Donnerstag, 29. Januar 2015

Dark Skies - Sie Sind Unter Uns

Am 29. Jänner 2015 erscheint durch die Koch Medien GmbH ein neuer Horror-Thriller mit dem Namen Dark Skies – Sie Sind Unter Uns in Erstauflage auf DVD, BluRay und auch als VOD. Wir haben es uns nicht nehmen lassen, uns diesen Film bereits vorab für euch anzusehen um euch hier in kurzen Worten zu schildern, worum es sich in etwa bei diesem Streifen handelt und ob es sich auch wirklich lohnt sich diesen zu kaufen. Produziert wurde dieser von den Machern von Paranormal Activity und Sinister, was hier ja schon einmal sehr vielversprechend für so manchen klingt. Daniel Bartett(Josh Hamilton) hat gerade seinen Job verloren und dies ist nur der Anfang des Schlamassels in welchem Daniel und seine Familie stecken. Der Familiäre Schuldenberg ist enorm und so ist seine Frau Lacy (Keri Russell), welche ohnehin mit ihrem Job und ihrem Nachwuchs am Ende ihrer Kräfte ist, alles andere als erfreut, dass sie nun auch noch zusätzlich Geld für die Familienkasse aufbringen muss.  Die beiden Brüder Sam (Kadan Rockett) und Jesse (Dakota Goyo) haben eigentlich gar nichts gemeinsam wodurch es immer wieder zwischen den beiden zu Reibereien kommt. Bei Familienproblemen halten die beiden allerdings zusammen. Eines Nachts wird Lacy durch ein seltsames Geräusch geweckt, wobei sie merkt, dass sich jemand am Kühlschrank bedient hat, obwohl niemand in dessen Umgebung gewesen ist. In nächster Zeit passieren noch viele weitere unerklärliche Ereignisse weshalb die Familie beschließt sich Rat von Mr. Pollard, einem Fachmann (J.K. Simmons), zu holen. Bald kommen sie zu der Erkenntnis, dass sie es hier mit einer fremden und tödlichen Macht zu tun haben, die auf jeden Fall außerhalb der Erde kommt. Daniel, Lacy und deren Jungs wurden für eine Entführung auserwählt. Da ihnen niemand in ihrer Nachbarschaft Glauben schenkt, bleibt den Bartetts nichts anderes übrig als die Dinge selbst in die Hand zu nehmen und zu verhindern, dass die Opfer des schrecklichen unbekannten werden. In den USA erfreute sich der Film im Kino an großem Erfolg. Im deutschsprachigen Bereich hingegen haben nur vereinzelte Leute bereits davon gehört. Auch wir gehörten den Unwissenden Menschen an und haben diesen Film vor kurzem zum ersten Mal gesehen. Die Handlung dieses Filmes ist sehr gelungen und außerdem sehr spannend aufgebaut. Die Schauspieler machen ihren Job gut und verkörpern ihre Rolle sehr überzeugend. Auch hier trifft man wohl eher auf unbekannte Gesichter (mit Ausnahme von Keri Russell). Die Qualität von Bild und Ton sind auf dem aktuellen Stand der Technik, zumindest was die BluRay Version betrifft. Bei den Extras bekommt man einen Audiokommentar, einen Originalen Kinotrailer, sowie Alternative und Geschnittene Szenen aus dem Film geboten was für viele sicherlich interessant sein dürfte. Wir fanden den Film bis zur letzten Minute sehr spannend und würden uns diesen auf jeden Fall ein weiteres Mal ansehen. Daher empfehlen wir diesen unseren Lesern gerne weiter, vor allem wenn man vorhat einen nervenaufreibenden Filmabend zu gestalten. In unserer Gesamtwertung erhält der Film Dark Skies daher neun von möglichen zehn Bewertungspunkten.

Erste Allgemeine Verunsicherung - Werwolf Attacke (…Monsterball ist Überall)

Bereits einige Wochen zuvor war es bereits in aller Munde – das neue Album der Ersten Allgemeinen Verunsicherung welches auf den Namen „Werwolf Attake (…Monsterball ist Überall)“ hört. Schuld daran ist der Titel „Lederhosen Zombies“ mit welchem Sänger Klaus Eberhartinger einen kleinen Konflikt mit seinem Kollegen Andreas Gabalier und seinen Fans hervorgerufen hatte. Dies ging sogar soweit, dass Klaus Eberhartinger Morddrohungen von Gabalier Fans erhalten hat. Mittlerweile ist auch schon wieder Gras über die Sache gewachsen und so ist die Vorfreude bereits groß auf das neue Album der österreichischen Kultband, welches ab dem  30. Jänner 2015 in den Läden steht. Natürlich haben wir dieses bereits für euch vorgehört und möchten euch unsere Bewertung hierzu natürlich nicht vorenthalten. Das Cover des Albums schmückt wie immer eine geniale Zeichnung von Bandmitglied Thomas Spitzer, welches auf der einen Seite sehr unterhaltsam ist aber auch eine Art Provokation hervorruft. Eröffnet wird diese Scheibe durch den Titel „Werwolf Attacke“ welcher gleich zu Beginn mit sehr rockigen Klängen sehr überzeugen kann und eine gelungene Einleitung für das gleichnamige Album darstellt. Ebenso überzeugt hat uns der darauffolgende Song „Bankrott“ welcher inhaltlich als auch klanglich sehr zu empfehlen ist. Zur Auflockerung und Übergang in das nächste Stück bekommt man mit „Der Erhobene Zeigefinger“ ein sehr unterhaltsames Zwischenspiel geboten welches nur weniger als eine Minute lang ist. „Pfeif Drauf“ ist eine gut gelungene Pop-Nummer welche inhaltlich gut gelungen ist und zudem auch für gute Laune sorgt. Diese können wir auf jeden Fall sehr empfehlen. Das Werk „Theater um die Kunst“ verfügt ebenso über einen sehr realistischen Inhalt und bietet dem Hörer einen munteren und vor allem lockeren Klang, der beim Hören richtig Spaß macht. Einen weiteren Lückenfüller findet man nun mit „Dame Europa“ auf der Scheibe wieder welchen man sich ebenso nicht entgehen lassen sollte. „Hunger“ ist eine sehr eingängige Pop-Rock Nummer die klanglich als auch gesanglich sehr von sich überzeugen kann und sich hier sehr gut in diese Scheibe einfügt. Einen Übergang gibt es in Folge wieder mit „Scharia-Ho“. Nun bekommt man mit „Babuschka“ osteuropäische Klänge geboten die schon ein bisschen an die Band Russkaja erinnern. Kleiner Unterschied ist, das es sich hierbei um einen deutschsprachigen Text handelt, der von einer sehr eingängigen Ska-Musik begleitet wird, zu welcher es sich auch sehr gut tanzen lässt. „Was ist Los“ ist die erste offizielle Singleauskopplung zu diesem Album, welche aufgrund seiner Eingängigkeit auch sehr als Vorbote eignet. Dieser ist eine unverkennbare EAV Nummer die sehr schnell ins Ohr geht und wo sich der Refrain außerdem auch sehr gut zum Mitsingen eignet. Gut gelungen sind auch die beiden Stücke „La Loba“ und „Maschine“ welche sich eher schwungvoll und rockiger gestalten. Dazwischen bekommt man mit „Unscheinbarer Bua“ einen vergleichsweise ruhigeren Song geboten der hier auf jeden Fall für Abwechslung sorgt. Zwei sehr unterhaltsame Zwischenstücke findet man hier in Folge mit „Mrs. Fuckushima“ und „Notkäppchen“ in welchen der unverkennbare EAV Humor zum Vorschein kommt. Der Titel „Sado Lilly“ gestaltet sich sehr eingängig und würde sich als provokante Singleauskopplung sehr gut eignen – in die Medien würden sie es auf jeden Fall mit diesem schaffen. „Zugriff“ ist ein gut gelungenes Werk welches auf dieser Platte allerdings eher im Hintergrund hält. „Monsters Of Trachtenball“ ist der Übergang zu der Skandalnummer „Lederhosen-Zombies“ die man bereits vom Namen her kennt. Hier bekommt allerdings nicht nur Andreas Gabalier sondern beispielsweise auch Baulöwe Richard „Mörtel“ Lugner sein Fett weg. Wir finden allerdings nichts weshalb man solch einen Skandal machen hätte müssen. Zur guter Letzt findet man hier den Song „Der Oide Wolf“ der das Album mit sanften Klängen zu seinem Ende begleitet. Melodisch als auch inhaltlich ist dieser sehr gut gelungen.  Man kann sagen und behaupten was man will, die EAV ist und bleibt eine österreichische Kult-Band. Ihr neues Album ist sehr gut gelungen und kann mit den  Vorgängern auf jeden Fall und zweifelsfrei mithalten. Über die offizielle Website der Band kann man sich übrigens eine der limitierten Vinyl-Versionen sichern, welche im Handel nicht erhältlich und nur sehr begrenzt sind. In unserer Gesamtwertung gibt es für die Scheibe „Werwolf Attacke (…Monsterball ist Überall)“ unsererseits neun von möglichen zehn Bewertungspunkten und wir hoffen, dass die EAV noch lange ein Bestandteil der österreichischen Popkultur ist.


Die EAV Live Erleben: am 14.03.15 in Graz, am 15.03.15 in Linz, am 16.03.in Salzburg, am 17.03.15 in Innsbruck, am 18.03.15 in Feldkirch, am 20.03.15 in Amstetten, am 21.03.15 in Gmunden, am 22.03.15 in Wien und am 23.03.15 in Wr. Neustadt. Jetzt rechtzeitig Tickets sichern!

Auch wir haben diesmal wieder etwas ganz spezielles für euch. Und zwar könnt ihr bei uns 2x1 Promo Album (Ist in dieser Form nicht im Handel erhältlich!!!) sowie 2x1 Comic-Büchlein  zum Album mit den Zeichnungen von Thomas Spitzer zu gewinnen. Nennt uns einfach die Richtige Antwort auf unserer Gewinnfrage und mit etwas Glück gehört ein „Spezial Fan-Paket“ schon bald euch. „Mit welchem Stück war das Album „Werwolf-Attacke“ bereits vor erscheinen in den Österreichischen Zeitungs-Medien vertreten?“ Schickt die richtige Lösung bis 06. Februar 2015 an redaktion.theworldssociety@gmx.at – Wir wünschen euch viel Glück!

Donnerstag, 22. Januar 2015

Ein Mann und Seine Maus - Die Walt Disney Story

Am 16. Februar 2015 erscheint durch die KSM Film GmbH nicht ein weiteres Meisterwerk von Walt Disney sondern eines über Walt Disney selbst, welches auf DVD sowie auch auf BluRay erscheinen wird. Dieser Film beinhaltet sozusagen die Lebensgeschichte und die Entstehung von Walt Disneys kreativen Schaffenswerkes. Schon als kleiner Junge konnte sich Walt (Levi Cissell/Lincoln Cissell) für das Zeichnen begeistern. Schon in seinen jungen Jahren werden seine Mitmenschen auf sein künstlerisches Talent aufmerksam. Inspiration findet er auf einer Farm in Minnesota, auf welcher er gemeinsam mit seiner Familie lebt. Eines Tages müssen Walt und seine Familie die Farm allerdings verlassen, da sein Vater Elias (Mark Stuart) schwer erkrankte und nicht mehr die Kraft dazu hatte, die Farm alleine zu betreiben.  Kurze Zeit später findet Walts Vater in Kansas einen neuen Arbeitsplatz und lässt dort auch seine beiden Söhne Walt und Roy (Ryan Dunlap) für sich mitarbeiten. Das Geld welches sie dabei verdienen werden in Kunststunden investiert, sodass Walt seinem Talent nachgehen und Fördern kann. Mit der Zeit werden seine Zeichnungen und Animationen immer besser und er kann immer mehr Menschen dafür begeistern. Seine Tante Margaret (Mary Meyer)  und vor allem auch sein Bruder stehen voll und ganz hinter Walt und ermutigen ihn immer wieder dazu, aus seinem Talent etwas zu machen. Da es allerdings nur langsam vorangeht, entschließt er sich im ersten Weltkrieg seinem Bruder nachzueifern und sich beim Roten Kreuz zu melden. Kurz nach seiner Rückkehr aus dem Krieg gründet er seine eigene Firma Laugh-o-gram, mit welcher er schließlich seine ersten Kurzfilme herstellt. Doch es scheint so, als würde sein großer Traum langsam den Bach hinunter laufen. Dennoch kämpfte Walt (mittlerweile Olan Rogers) weiter um seine Ziele zu erreichen. Denn Träumer  lassen sich niemals entmutigen, und statt aufzugeben, werden seine  Träume immer größer, bis ihm schließlich Ende der 1920er Jahre mit der Erfindung von Micky Maus der große Durchbruch gelingt. Was nun folgt ist eine der spektakulärsten Karrieren aller Zeiten, dank einer kleinen Maus. Walt Disney wird er schließlich zu einem der einflussreichsten Menschen der Filmgeschichte. Die Story dieses Filmes ist sehr gut aufgebaut und hat uns in jeder Hinsicht von sich überzeugt. An der Qualität des Bildes hätte man eventuell noch ein wenig arbeiten können, doch auch hier sind wir im Großen und Ganzen recht zufrieden. Beim Ton wird der heutige Standard von DTS-HD MA 5.1 angeboten, was auf jeden Fall für einen sehr guten Klang sorgt. Alles in allem hat uns dieser Film mit seiner Laufzeit von eineinhalb Stunden sehr gut unterhalten, da dieser das Leben von Walt Disney sehr gut Darstellt. In unserer Gesamtwertung vergeben wir für diesen neun von möglichen zehn Bewertungspunkten und können diesen unseren Lesern auf jeden Fall sehr empfehlen. Wer durch seine Kinder in den Genuss der Disney Filme kommt oder möglicherweise selbst in seiner Kindheit einige dieser Filme gesehen hat, der wird um diesen sensationellen Film nur schwer herumkommen. 

Mittwoch, 21. Januar 2015

Walking On Sunshine

Walking On Sunshine – ein Song der achtziger Jahre der bereits damals bei vielen Musikfans für Begeisterung und gute Laune sorgte. Nun ist dieser mit einigen weiteren Nummern in einer romantischen Musical-Filmkomödie wiederzufinden. Dass man Musical und Film in einem vereinen kann hat man ja bereits bei der Verfilmung von Mamma Mia! vor einigen Jahren bereits gesehen. Nachdem Walking On Sunshine im vergangenen Jahr in den Kinos zu sehen war, kommt dieser nun am 30. Jänner 2015 im Vertrieb durch die Universum Film GmbH auf DVD, BluRay und auch als VOD in den Handel und ist somit auch endlich für das Heimkino erhältlich, sodass man sich diesen Film beliebig oft ansehen kann. Die Story des Filmes erzählt von der Engländerin Maddie (Annabel Scholey) welche sich gerade im Urlaub in Italien befindet. Dort verliebt sich diese in Raf (Giulio Berruti), welchen sie, wenn es nach ihr ginge, auch auf der Stelle heiraten möchte.  Maddie hat mit ihrer Schwester Taylor (Hannah Arterton) vereinbart, dass sie ihr in den Urlaub nach Italien folgt. Diese weiß bei ihrer Ankunft allerdings noch nichts von dem Fang und dem Vorhaben ihrer Schwester. Was Maddie hingegen noch nicht wusste ist, dass Raf vor drei Jahren eine Affäre mit Taylor hatte, die ihn ebenso darauf für die große Liebe ihres Lebens gehalten hatte. Beim Wiedersehen mit Taylor scheint Raf seine Gefühle nicht mehr unter Kontrolle zu haben und sich in dem was er macht nicht mehr sicher zu sein. So scheint die geplante Hochzeit möglicherweise doch noch im letzten Moment auf sehr wackeligen Beinen zu stehen. Damit nicht genug taucht plötzlich und sehr unerwartet auch noch Maddies Ex-Freund Doug (Greg Wise) auf, der alles versucht um die Hochzeit zu verhindern und das Herz seiner einstigen großen Liebe zurückzuerobern. Dies sorgt natürlich für jede Menge Chaos, was zum Vorteil des Publikums sehr unterhaltsam ausartet. Neben dem Haupttitel „Walking On Sunshine“ von Katarina and The Waves enthält dieser Film noch dreizehn weitere bekannte Hits der achtziger die wir euch natürlich nicht vorenthalten möchten. So sind hier unter anderem die Nummern „Holiday“ von Madonna, „Venus“ von Bananarama, „How Will I Know“ von Whitney Houston, „The Power Of Love“ von Huey Lewis and the News, „Don’t You Want Me” von The Human League, „Eternal Flame” von The Bangles, „Girls Just Wanna Have Fun” von Cyndi Lauper, „Wild Boys” von Duran Duran, „It Must Have Been Love” von Roxette, „Faith” von George Michael, „White Wedding” von Billy Idol, „If I Coult Turn Back Time” von Cher und „Wake Me Up Before You Go-Go” von Wham! vertreten. Man sieht also dass man beim Einholen der Songrechte also keine Mühen und Kosten gescheut hat. Doch  leider lässt die Schauspielerische und Gesangliche Leistung der Darsteller ein bisschen zu wünschen übrig. Ähnlich wie im Film Mamma Mia! verfügen manche Schauspieler hier ebenso nicht gerade über die besten Gesangskünste. Dennoch ist die Geschichte des Filmes ganz gut aufgebaut und wird durch die Gesangseinlagen immer wieder aufgelockert. Sommerliche Schauplätze, farbenfrohe Kulissen, schwungvolle Musik sind es was diesen Film ausmachen. Die Qualität von Ton und Bild an sich sind hier sehr gut gelungen und von unserer Seite daher eigentlich so gut wie gar nicht zu kritisieren. Beim Bonusmaterial darf man sich über diverse Interviews, ein Making Of des Filmes, eine Karaoke Version, einen Blick hinter die Kulissen sowie einige Bilder der Weltpremiere freuen. Es erwartet einen hier ein richtiger gute Laune Film mit sehr lobenswertem Bonusmaterial. Wer bereits den Film Mamma Mia! gesehen und daran Gefallen gefunden hat, der wird auch Walking On Sunshine mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit lieben. Egal ob man in den achtziger Jahren aufgewachsen ist oder nicht – die in dem Film enthaltenen Songs sind vermutlich jedem bekannt, die mindestens zum Mitsummen anregen. So kommen wir nun auch schon zu unserer Bewertung dieser Musical-Komödie, bei welcher wir natürlich auch nicht drum herum kommen diesem neun von möglichen zehn Bewertungspunkten zu geben. So können wir diesen vor allem Musik- und Musical-begeisterten Lesern auf jeden Fall nur sehr empfehlen!


Bei uns habt ihr nun noch die Möglichkeit 1x1 BluRay sowie 1x1 Soundtrack des Filmes Walking On Sunshine zu Gewinnen wenn ihr uns folgende Gewinnfrage richtig beantworten könnt: „Von wem wurde der Titel Walking On Sunshine in den achtziger Jahren im Originalen interpretiert?“. Wenn ihr die richtige Lösung wisst, so schickt uns diese bis 30. Jänner 2015 an redaktion.theworldssociety@gmx.at und mit etwas Glück gehört einer der beiden Preise schon bald euch. Wir freuen uns auf eure Teilnahme und wünschen euch viel Glück!

Dienstag, 20. Januar 2015

The Exes - Staffel 2

Es sind gerade einmal drei Monate vergangen seit dem die erste Staffel von The Exes endlich auf DVD erschienen ist. Am 30. Jänner 2015 erscheint bereits die zweite Staffel und somit die Fortsetzung der Serie welche auch diesmal wieder durch die Edel Germany GmbH vertrieben wird. Die Serie wird genau dort fortgesetzt wo die erste Staffel geendet hat und erzählt auch diesmal wieder von Phil (Donals Faison) und seinem Kumpel Haskell (Wayne Knight) welche gemeinsam mit dem kürzlich geschiedenen Stuart (David Alan Basche) das Apartment der Scheidungsanwältin Holly (Kristen Johnston) bewohnen. Die chaotische Wohngemeinschaft besteht auch in der zweiten Staffel immer noch – auch wenn Haskell mittlerweile Lutz genannt  wird. Leider geraten sich die drei Männer immer wieder in die Haare, sodass Holly nicht nur einmal dazwischenfunken muss, um größere Katastrophen zu vermeiden. Die Episoden der zweiten Staffel zeigen erneut tiefe Einblicke in die Erfahrungen des Zusammenlebens der Drei: Holly schickt ihre Jungs zu einer Therapeutin, da es in ihrer WG nicht so toll läuft. Doch da stellt es sich heraus, dass sie das eigentliche Problem ist. Diese kommt außerdem in den Genuss Stuart aus Versehen nackt zu sehen.  Er hinterlässt bei ihr einen „großen“ Eindruck. Das verändert erheblich wie Holly und die anderen Männer ihn wahrnehmen. Stuart versucht etwas zu sehr sich in Phils Freundeskreis zu integrieren. Stuarts ehemaliger Hund Chopin darf bei ihm übernachten. Doch Phil hat einen One-Night-Stand mit einer Hundehälterin, deren Vierbeiner Chopin zum Verwechseln ähnlich ist. In einer weiteren Folge will Stuart seine Ex-Frau Lorna bei einem Tanzwettbewerb beeindrucken. Doch Holly ist ihm dabei keine wirklich große Hilfe. Zudem sind Lorna und ihr Tanzpartner die Favoriten dieses Wettbewerbes. Zu allem Überfluss fängt dann auch noch die biologische Uhr der von Holly zu ticken an: ein Samenspender muss her! Holly schwärmt für einen Kollegen und ist neugierig, wie er über sie denkt. Stuart engagiert eine Putzfrau weil er keine Lust mehr hat, alles selbst zu erledigen – doch damit bringt er Lutz’s Leben völlig durcheinander. Hollys neuer Freund Paul lädt die Jungs auf eine tolle Party ein. Holly will ihre unfehlbare Schwester mit einer neuen Identität zu beeindrucken – doch der Plan geht schief. Die Jungs sind begeistert von Stuarts Kochkünsten. Hollys sonst eigentlich Lebenslustige Assistentin Eden(Kelly Stables) ist mittlerweile  im neunten Monat schwanger und macht Holly dadurch das Leben zur Hölle. Ihre Launen machen sich nun noch mehr bemerkbar als zuvor. Ständig passt ihr irgendetwas nicht oder sie hat Gelüste nach etwas Besonderem. Phil steht kurz davor, einen Mega-Werbedeal für einen seiner Klienten an Land zu ziehen. Man sieht also, dass auch die zweite Staffel von The Exes wieder sehr chaotische Episoden beinhalten welche auf jeden Fall einen sehr hohen Unterhaltungswert haben und auch uns sehr gut gefallen haben. Auch hier ist man nach der letzten Folge immer noch sehr gespannt, wie es mit der Serie weitergeht. Diese ist alles andere als Langweilig und macht definitiv Lust auf mehr. Im Herbst vergangenen Jahres wurde die bereits vierte Staffel um weitere zwölf Episoden auf ganze vierundzwanzig Folgen aufgestockt, was vermutlich auf eine hohe Zuschauerquote zurückführt. Auch wir zweifeln keineswegs daran, dass The Exes auch nach einer vierten Staffel noch erfolgreich weiterlaufen wird und freuen uns bereits darauf wenn bei uns die dritte Staffel auf DVD veröffentlicht wird. Wer bereits in den Genuss der ersten DVD Box gekommen ist, sollte auch auf die zweite Staffel nicht verzichten. Wer bislang noch nichts von The Exes gehört oder gesehen hat, sollte die Gelegenheit nutzen und sich bei Comedy Central eine der Episoden ansehen, um sich davon begeistern zu lassen. In unserem Fall können wir für die dreiteilige DVD Box von The Exes – Staffel 2 nur neun von möglichen zehn Bewertungspunkten vergeben und möchten diese Serie unseren Lesern wirklich ans Herz legen. Hier bleibt garantiert kein Auge trocken.

The Captive - Spurlos Verschwunden

The Captive- Spurlos Verschwunden – so nennt sich der neue Kanadische Thriller welcher am 27. Jänner 2015 durch Ascot Elite Home Entertainment erstmalig im deutschsprachigen Raum auf DVD, BluRay und VOD erscheinen wird. Die Hauptrolle darin spielt der Frauenschwarm Ryan Reynolds der hier in die Rolle eines Familienvaters namens Matthew schlüpft. Matthew soll seine Tochter vom Schlittschuhfahren abholen. Auf dem Heimweg kommen die beiden bei einem Truck Stop vorbei und so lässt Matthew seine Tochter für einen kurzen Augenblick aus den Augen um einen Kirschkuchen für zuhause mitzunehmen. Als er zum Wagen zurückkehrt ist Cassie (Peyton Kennedy), seine Tochter wie vom Erdboden verschluckt.  Die Polizei nimmt die Ermittlungen auf  und so wird der völlig aufgelöste Matt wird von den Detectives Nicole Dunlop (Rosario Dawson) und Jeffrey Cornwall (Scott Speedman) vernommen, die spezialisiert sind auf solche Fälle. Während des Verhörs verwickeln die beiden Beamten Matthew geschickt in Widersprüche, woraufhin der selbst in Verdacht gerät. Dies hat zur Folge dass schließlich auch seine Ehe zu seiner Frau Tina (Mireille Enos) zerbricht, da sie ihm immer wieder Vorwirft Schuld an allem zu sein. Acht Jahre lang gibt es von Cassandra keine einzige Spur bis die Polizei eines Tages im Internet auf ein Foto Stößt, welches dem verschwundenen Mädchen vor acht Jahren sehr ähnlich sieht. Nun lebt auch Matthews Hoffnung wieder auf und so macht sich dieser auf die Suche um seine Tochter zu finden und zu befreien und damit auch seine Ehe zu retten. Die Spur des Fotos führt zu einem regionalen Pädophilenring, welches dazu dienen sollte, weitere Kinderschänder bei Laune zu halten. Cassandra (Alexia Fast) scheint diesen Leuten damals zum Opfer gefallen zu sein und immer noch von gefangengenommen zu werden. Matthew, der verzweifelte Vater wird keine Sekunde lang ruhen bis er seine Tochter wieder in seine Arme schließen kann. The Caprive – Spurlos Verschwunden ist ein packender Entführungs-Thriller der inhaltlich sehr gelungen und von den Darstellern auch sehr gut umgesetzt wurde. Stellenweise werden die Nerven hier ordentlich strapaziert da das Wort Spannung hier definitiv groß geschrieben wird. Mit der Qualität von Bild und Ton sind wir auf der BluRay Version dieses Filmes ebenso sehr zufrieden. Beim den zusätzlichen Materialien darf man sich über einige Interviews, einem B-Roll, einen Original-Filmtrailer sowie über eine Vorschau auf weitere Filme freuen. Insgesamt können wir zu dieser Veröffentlichung sage, dass uns der Film sehr überzeugen konnte und man obendrauf auch noch die richtigen Extras für sein Geld geboten bekommt. Daher gibt es unsererseits in unserer Gesamtwertung für The Captive – Spurlos Verschwunden neun von möglichen zehn Bewertungspunkten und wir empfehlen diesen Film außerdem auch sehr gerne weiter. Dieser verspricht definitiv nicht zu viel und bietet die ideale Handlung um einen spannenden Filmnachmittag oder Abend mit seinen Freunden oder seiner Familie vor dem Fernseher zu verbringen. 

Sabrina und die Zauberhexen

Nachdem vor kurzem die ersten beiden Staffeln der erfolgreichen Fernsehserie Sabrina - Total verhext erschienen sind, ist es natürlich auch längst an der Zeit den dazugehörigen Pilotfilm zur Serie mit dem Titel Sabrina und die Zauberhexen zu veröffentlichen, welcher daher nun am 19. Jänner 2015 durch die KSM Film GmbH erschienen ist. In diesem wird Sabrina (Melissa Joan Hart) kurz vor ihrem sechzehnten Geburtstag von ihren Eltern zu ihren beiden Tanten geschickt um fortan bei ihnen zu wohnen. So lebt Sabrina fortan in der kleinen Stadt namens Rivertale be ihren beiden  Tanten Hilda (Sherry Miller) und Zelda (Charlene Fernetz), während ihre Eltern ein Sabbatjahr einlegen werden.  Natürlich bleibt Sabrina nichts anderes übrig als auch die Schule für den Verbleib bei ihren Tanten zu wechseln, wo sie jedoch schon bald ein paar Freunde findet. Doch das ist erst der Anfang von Sabrinas neuem Leben. An ihrem sechzehnten Geburtstag findet Sabrina nämlich heraus, dass sie wie auch ihre Eltern und ihre beiden Tanten magische Zauberkräfte besitzt, was sie anfangs zwar ein wenig schockiert, sie schon bald aber von ihren Kräften Gebrauch macht. Immer mehr scheint Sabrina ihr Hexendasein zu gefallen und lernt schließlich auch fliegen sowie einige nützliche Zaubersprüche die ihr zur Erleichterung des Alltages dienen. Sabrina vertieft sich immer mehr darauf ohne Zauberkünste zu erlernen und auch zu beherrschen, sodass sie viele alltägliche Probleme sowie die ihres Umfeldes einfach übersieht. So kommt es, dass sich ihre neugewonnenen Freunde und unter ihnen sogar ihre beste Freundin von ihr abwendet, da sie sich schlicht und einfach vernachlässigt fühlen. Aber auch Harvey (Tobias Mehler) scheint die junge Hexe völlig übersehen, welcher im Gegensatz zu ihr ein Auge auf Sabrina geworfen hat und deutlich erkennbar in sie verliebt ist. Als dann auch noch der anstehende Schulball in einem Chaos zu versinken droht ist es an der Zeit für Sabrina die Notbremse zu ziehen und abseits ihrer neuen magischen Kräfte die Welt wieder in Ordnung zu bringen und unter anderem auch zu lernen mit ihren neuen Fähigkeiten Verantwortungsbewusst umzugehen. Die Bildqualität auf dieser DVD ist dem Alter entsprechend gut erhalten geblieben. Leider hat man sich hier die Aufbereitung des Bildes erspart, denn hier hätte man eventuell sogar ein wenig mehr herausholen können. Der Ton ist in Dolby Digital 2.0 ausgerichtet, was den Standards der neunziger Jahre entspricht in denen der Film auch entstanden ist.  Bonusmaterial gibt es hier nicht allzu viel. So ist dieser Film Standardmäßig mit einem Trailer sowie einer Bildergalerie zum Film ausgestattet. Der Handlung des Filmes weiß auf jeden Fall zu Unterhalten und bereits hier hat Melissa Joan Hart die Roller von Sabrina sehr gut verkörpert, was letztendlich auch dazu führte, dass hierauf ganze einhundertdreiundsechzig Fernseh-Episoden der Sitcom Sabrina – Total Verhext ausgestrahlt wurden, die bei den Zuschauern sehr beliebt war. Wir können den Film somit unseren Lesern und vor allem Fans von der Serie Sabrina – Total Verhext auf jeden Fall weiterempfehlen und vergeben daher acht von möglichen zehn Bewertungspunkten. 

Mittwoch, 14. Januar 2015

Böhse Onkelz - Nichts Ist Für Die Ewigkeit - Live am Hockenheimring 2014

„Wir ham noch lange nicht genug“ ist ein Song der Böhsen Onkelz welchen die Fans auch noch lange nach ihrer Auflösung im Jahre 2005 weitersangen. Und das mit Erfolg, denn im vergangenen Jahr verkündeten die Onkelz ihr Comeback und gaben aus diesem Anlass am 20. und 21. Juni 2014 auch zwei gewaltige Konzerte am Hockenheimring welche für eine DVD Veröffentlichung mitaufgezeichnet wurden.  Kurz vor Weihnachten war es dann so weit – am 12. Dezember 2014 wurde durch die tonpool Medien GmbH die neue Doppel DVD sowie Doppel-BluRay im Handel veröffentlicht, sodass bei dem einen oder anderen diese bereits unter dem Weihnachtsbaum lag. Fanherzen schlagen hier auf jeden Fall höher, denn niemand hätte gedacht, dass die Onkelz aufgrund ihrer Vergangenheit und Auseinandersetzungen je wieder einen gemeinsamen Weg zur Bühne finden. Mit dabei sind natürlich altbekannte Werke wie „Der Himmel Kann Warten“, „Wir Ham Noch Lange Nicht Genug“,  „Bin Ich Nur Glücklich Wenn Es Schmerzt?“, und „Auf Gute Freunde“. Natürlich gibt es neben diesen noch neunundzwanzig weitere Stücke zu sehen und natürlich in bester Live-Qualität zu hören. Das Bühnenbild am Hockenheimring ist der absolute Wahnsinn und erinnert viele dabei gewesene an das unfassbare Gefühl dabei zu sein, wenn die deutschen Rocker ihre Nummern zu ihrem Besten geben. Zugegeben – die Herren sind in den letzten Jahren etwas gealtert und auch die Vergangenheit hat auch Spuren hinterlassen, wie man vor allem an Kevin Russel erkennen kann, doch sie sind um kein bisschen leiser, sondern vermutlich sogar noch eine Spur besser als zuvor.  Doch nicht nur das Konzert kann man sich hier noch einmal in voller Länge ansehen sondern auch eine Dokumentation zur Wiedervereinigung ist hier enthalten und bietet beinahe eineinhalb Stunden Backstage-Material rund um die Band. Diese ist in folgende Fünf Kapitel unterteilt: „Ein Langer Weg“, „Der Nächste Schritt“, „Die Herren Der Ringe“, „W.I.E.D.E.R. Eins“, und „Nichts Ist Für Die Ewigkeit“. So erhalten Fans eine neue Hoffnung, dass die Rocker in absehbarer Zeit auch wieder ein neues Studioalbum veröffentlichen werden, bis dahin haben sie nun aber wieder genügend Material um sich die Zeit bis dahin zu vertreiben. Für Juni dieses Jahres haben die Onkelz bereits weitere Auftritte unter dem Namen „Böhse Für’s Leben“ angekündigt, welche zum Teil bereits sogar Ausverkauft sind. Für die Zusatzkonzerte sind noch Karten erhältlich, wer also bei diesem Spektakel dabei sein möchte sollte sich möglichst schnell einen Platz sichern. Was auf jeden Fall Fix ist: Die Böhsen Onkelz sind zurück – und das lauter, besser und reifer als je zuvor. Bildtechnisch als auch klanglich sind wir mit dieser BluRay auf jeden Fall weitaus zufrieden, denn hier bekommt man gestochen scharfes Bild sowie einen rauschfreien DTS-HD 5.1-Ton geboten. In unserer Gesamtwertung vergeben wird daher für diese Veröffentlichung neun von möglichen zehn Bewertungspunkten.


Diesmal haben wir auch wieder ein kleines Gewinnspiel für euch bereit. Wir haben 1x1 DVD sowie 1x1 BluRay von Böhse Onkelz – Nichts Ist Für Die Ewigkeit – Live am Hockenheimring 2014 zu Verlosen wenn ihr uns folgende Gewinnfrage richtig beantworten könnt: „Welchen Namen trägt die für 2015 geplante Konzert-Reihe welche am Hockenheimring stattfinden soll?“. Schickt die richtige Lösung bis 20. Jänner 2015 an redaktion.theworldssociety@gmx.at und mit etwas Glück gehört eine DVD oder BluRay schon bald euch. 

Dienstag, 13. Januar 2015

Guardians Of The Galaxy

Ein weiterer Marvel-Comic hat es im vergangenen Jahr in die Kinos geschafft. Nun ist dieser auch für das Heimkino erhältlich. Die Rede ist von Guardians Of The Galaxy, welcher am  08. Jänner 2015 durch Walt Disney Pictures auf DVD, BluRay, BluRay 3D, VOD sowie streng limitierter Steelboxen veröffentlicht wurde. Natürlich lassen wir es uns nicht nehmen, euch eine kurze Inhaltangabe hierüber sowie unsere Bewertung dazu hier vorzulegen. Die Geschichte beginnt mit Peter Quill (Chris Pratt) welcher in seiner Kindheit in den achtziger Jahren seinen Eltern entrissen und von der Erde entführt wurde. Viele Jahre später hält sich dieser für den größten der gesamten Galaxie und bezeichnet sich selbst als Star-Lord. Nachdem dieser eine geheimnisvolle Kugel gestohlen hat, hat Peter ordentlich Ärger am Hals, denn auf Ihn haben es nun Kopfgeldjäger abgesehen. Ronan the Accuser (Lee Pace) hat es auf diese Kugel abgesehen und nichts Gutes damit im Sinn. Dies stellt schon bald eine Bedrohung für das gesamte Universum dar. SO ist Peter dazu gezwungen mit seinen außergewöhnlichen Verfolgern einen Waffenstillstand sowie einen Pakt einzugehen. Gemeinsam an der Seite des Waschbärs Rocket (Bradley Cooper), dem Baummenschen Groot (Vin Diesel), der gefährlichen Gamora (Zoe Saldana) und dem rachsüchtigen Drax the Destroyer (Dave Bautista) versucht Peter seinen Widersacher Ronan zu stoppen.  Als Peter dann die wahre, gefährliche Macht der Kugel kennenlernt, muss er sein Bestes geben, um die zusammengewürfelten Rivalen für einen letzten, verzweifelten Widerstand zu vereinen. Er muss eine Helden-Truppe aus ihnen machen um stark genug für die Gegner zu sein, denn immerhin steht das Schicksal der gesamten Galaxie auf dem Spiel. Die Story dieses Filmes ist sehr gut gelungen und auf jeden Fall sehr kurzweilig erzählt sodass man hier auf jeden Fall zwei genüssliche Stunden vor dem Bildschirm verbringen kann. Die einzelnen Charaktere wurden von den Schauspielern sowie den Synchronsprechern sehr gut umgesetzt und sind wirklich sehr gelungen. Witzige Kommentare der einzelnen Charaktere lockern den Film zwischendurch immer wieder auf, sodass dieser gar nicht erst langweilig werden kann. Auch die einzelnen Effekte und Kulissen des Filmes sind wurden hier mit Sorgfalt bearbeitet sodass man sich hier über ein gelungenes Gesamtbild freuen dar. Farbe, Kontrast und Schärfe Punkten und zeigen keine Schwäche. Auch hier bekommt man in der Englischen Originalfassung einen DTS-HD 7.1-Klang geboten – im Deutschen ist es leider nur die 5.1 Version wodurch es allerdings nur zu minimalen Abweichungen kommt. Also Bonus gibt es hier noch einige Featurettes, Zusätzliche & Erweiterte Szenen, Pannen Vom Dreh, zu sehen sowie einen Audiokommentar von Regisseur James Gunn zu hören, welcher hier eine hervorragende Leistung erbracht hat. Diese Marvel-Verfilmung ist absolut genial. Spaß, Spannung und Action alle Elemente hervorragend miteinander abgestimmt. Insgesamt ist der Film also für einen gemütliche Filmabend mit Freunden oder sogar der Freundin, sehr zu empfehlen denn hier erwarten einen  zwei  Stunden Unterhaltung ohne Langeweile und zu viel nachdenken. Daher sind wir zum Entschluss gekommen diesem in unserer Gesamtwertung neun von möglichen zehn Bewertungspunkten zu geben. Wir hoffen allerdings darauf, dass bei einer möglichen Fortsetzung auch das deutschsprachige Publikum beim Ton nicht gegenüber den englisch sprechenden Leuten benachteiligt wird.


Diesmal gibt es auch wieder etwas zu gewinnen: Wir verlosen nämlich 2 x 1 Blu Ray sowie 2 x 1 Handy-Case für das IPhone 5 von Guardians Of The Galaxy, sofern ihr uns folgende Gewinnfrage richtig beantworten könnt: "Wer steckt hinter den Original-Synchronstimmen von Waschbär Rocket und Baummensch Groot?" Wenn ihr die richtige Lösung wisst, so schickt uns diese bis 24. Jänner 2015 an redaktion.theworldssociety@gmx.at und mit etwas Glück habt ihr schon bald euren Preis in der Hand. Viel Glück!

Deadly Weekend

Deadly Weekend ist ein neuer Horror-Streifen der bereits am 04. Dezember 2014 durch Tiberius Film auf DVD sowie auch auf BluRay veröffentlicht wurde. In diesem bezieht sich die Handlung auf den jungen Ryan (Amani Atkinson) welcher über das Internet auf einen Reiseführer namens Bo (Kevin J. O’Neil) gestoßen ist. Dieser gibt ihm und seinen Freunden einen besonderen Tipp für einen unvergesslichen Wochenend-Trip. Es handelt sich dabei um ein Camping-Wochenende an einem See bei  einem abgelegenen Waldstück. Natürlich ist Ryan sofort davon begeistert und berichtet seinen Freunden von diesem Vorschlag. Es dauert nicht lange bis Ryan gemeinsam mit seinen Freunden Katie (Sara Jean Underwood), Brittany (Patricia Rosales) und Matt (Bruster Phoenix Sampson) sich auf den Weg machen um in diesem Waldstück ihre Zelte aufzuschlagen. Sie versprechen sich davon ein witziges und entspannendes Wochenende unter Freunden und wollten dieses Wochenende einmal nutzen um dem Alltag zu entfliehen. Hier können sie außerdem so laut sein wie sie wollen, da es hier niemanden gibt, den sie damit stören würden. Sie sind hier auf sich allein gestellt. Bald schon machen sich allerdings erste Zweifel breit, als es zu ersten Spannungen innerhalb der Gruppe kommt. Diese kommen auf als Brittany durchsickern lässt, dass Katie und Ryan einmal etwas gemeinsam hatten. Natürlich ist Matt alles andere davon begeistert, dass seine Freundin und sein bester Freund was am Laufen hatten und fühlt sich von beiden hintergangen.Der Streit zwischen den Freunden droht außer Kontrolle zu geraten bis zu Ryan plötzlich von einem maskierten unbekannten getötet wird. Die drei überlebenden bekommen es mit der Angst zu tun und kämpfen fortan ums nackte Überleben, denn der Tod von Ryan war erst der Anfang.  Die Geschichte dieses Filmes hat es bereits in hundert anderen Varianten gegeben mit dem Unterschied, dass diese vermutlich alle besser besetzt und auch umgesetzt wurden. Die Schauspielerische Besetzung  scheint vermutlich gerade von der Schauspielschule zu kommen, vorausgesetzt, dass diese die überhaupt besucht haben. Diese hat man scheinbar nach ihrer Optik und nicht nach ihrem Talent ausgewählt, denn ansonsten hätte man hier sicherlich eine weitaus bessere Wahl getroffen. Hinzu kommt, dass der Film hier in einer zensierten Fassung gezeigt wird und im Inhalt eigentlich nicht ersichtlich ist, weshalb die Gnadenlosen Killer eigentlich morden. Hier gibt es irgendwie wenig Hintergrund zu einem wilden  blutigen Gemetzel wie man es bereits von unzähligen anderen Horrorfilmen kennt. Die Qualität vom Bild ist auch nur so mittelmäßig, was vermutlich allerdings am beschränkten Budget liegt, dass man hier nicht mehr herausholen wollte oder konnte. Beim Ton bekommt man dafür allerdings sogar DTS-HD Master-Audio 7.1 geboten, was eigentlich fast schon viel zu gut für einen solch schlechten Film ist. Auch beim Bonus sollte man hier keine hohen Ansprüche stellen, denn hier bekommt man gerade einmal ein paar Trailer geboten. So kommen wir auch langsam schon zu unserem Endresultat, welches wir natürlich nicht zu irgendwelchen Werbezwecken verschönern möchten. Im Gesamten hat Deadly Weekend leider nicht mehr als sechs von möglichen zehn Bewertungspunkten verdient und ist unserer Meinung nach auch nicht wirklich sonderlich zu empfehlen, es sei denn, man ist wirklich leicht zu unterhalten oder steht auf Horror-Filme mit leichtbekleideten Darstellerinnen, bei welchem man sich nicht große Gedanken machen muss und sein Hirn einfach mal ausschalten kann.


Montag, 12. Januar 2015

Transformers - Ära Des Untergangs

Ära Des Untergangs – so nennt sich der Untertitel des mittlerweile vierten Teiles der Transformers-Saga welche am 11. Dezember 2014 endlich auch auf DVD, BluRay, BluRay 3D und natürlich auch Digital als VOD durch Paramount Pictures Home Entertainment veröffentlicht wurde. Dieser spielt rund fünf Jahre nach der großen Schlacht welche in Chicago stattgefunden hat. Dort sind die Einwohner noch immer mit der Beseitigung des Hinterbliebenen Chaos beschäftigt, welches noch heute an die dort zugetragenen Kampfszenen erinnert. Cade Yeager (Mark Wahlberg) verdient sein Geld mit Schrott. Immerhin genug davon, um seiner Tochter Tessa (Nicola Peltz) eine ordentliche Ausbildung zu finanzieren. Sie zeigt sich dennoch wenig begeistert, als ihr Dad eines Tages eine alte LKW-Zugmaschine anschleppt, denn  man kann sich beim besten Willen nicht vorstellen, wie der je wieder fahren soll. Doch Cade hat mit dem desolaten Blechhaufen einen Volltreffer gelandet hat: Der LKW ist nämlich ein Transformer. Aber lange wird bei den Yeagers das Glücksgefühl nicht anhalten. Am selben Tag stehen nämlich einige Regierungsbeamte vor der Türe, unter anderem auch Harold Attinger (Kelsey Grammer) der den Auftrag bekommen hat, sämtliche auf der Erde verbliebenen Decepticons aufzuspüren und zu zerstören. Attinger sieht das Problem aber nicht nur in den Decepticons, sondern in den Transformers im Allgemeinen und beschließt, auch Jagd auf die friedlichen und hilfsbereiten Auto-Roboter zu machen. Aber auch das wird sich bald ändern. Draußen in den Weiten des Weltalls hat sich nämlich eine uralte Transformers-Macht die Erde als Zielscheibe auserkoren. Immer noch eine riesige Horde rachsüchtiger Decepticons welche die Transformers ein für alle Mal auslöschen wollen. Nun geht der Kampf zwischen Mensch und Maschine, Gut und Böse, Freiheit und Versklavung in die entscheidende Phase. Dieser liefert actionreiche und sehr spektakuläre Szenen die bis zur letzten Minute spannend bleiben. Der Humor bleibt in diesem Teil im Gegensatz zu den anderen drei Teilen etwas auf der Strecke, was vermutlich an den neuen Darstellern und der Handlung im Allgemeinen liegen dürfte. Im Allgemeinen ist der vierte Teil zwar recht gut gelungen, kommt aber bei weitem nicht mehr an die ersten Drei teile heran, was sich auch im Kino auf die Besucheranzahl auswirkte. Beim Kauf der BluRay empfiehlt es sich außerdem, sofern man einen geeigneten Player dafür besitzt, die 3D Version des Filmes zu kaufen, da hier das Bildformat doch ein wenig anders ist als bei der 2D Version. Hier wurden vereinzelt Bildbereiche weggeschnitten, welche allerdings durchaus relevante Bilder zu zeigen haben die vor allem in IMAX-Kinos zu sehen waren. Zu Bild und Ton im allgemeinen können wir sagen, dass man mit dem geeigneten Endgerät ein gestochen scharfes Bild sowie einen hervorragenden Klang zu sehen und hören bekommt, was einen beim Sehen auf jeden Fall Freude bereitet. Inhalt und Umsetzung sind ebenso sehr gut gelungen, könnten jedoch noch um einiges besser sein. Die BluRay enthält zusätzlich eine Bonus-Disc mit jede Menge Extras. Bay und Action, Evolution des Ausssterbens (mit einigen Unterkategorien), Wieder Ein Verdammt Gigantischer Film, Ein Funke Design, T.J. Miller: Farm Hippie, sowie Original Filmtrailer zählen hier dazu. Als Fan kommt man hier also in einen ganz besonderen Genuss dieses Filmes und den dazugehörigen Sonderausstattungen. Kurz zusammengefasst: Dieser Film ist bei weitem nicht mehr so gut wie die ersten drei Teile, dennoch aber sehr gelungen. Actionreiche Szenen bekommt man hier geboten welche einen recht bald von sich überzeugen. So stellt dieser Teil einen würdevollen Abschluss dieser Filmreihe dar. In unserer Gesamtwertung gibt es unsererseits hierfür daher sieben von möglichen zehn Bewertungspunkten. Leute die bereits die ersten drei Teile gesehen haben sowie Fans werden wohl um den vierten Teil nicht wirklich herumkommen. Doch auch wenn man einen der beiden Trailer gesehen hat, wird man sich Transformers – Ära Des Untergangs vermutlich ebenso gerne ansehen wollen. Uns hat dieser ganz gut gefallen und daher empfehlen wir euch diesen gerne weiter. 

Sonntag, 11. Januar 2015

The Pact 2 - Es ist noch nicht vorbei

Am 02. Jänner 2015 ist durch Ascot Eltie Home Entertainment die Fortsetzung des Horror-Streifens The Pact auf DVD, BluRay sowie auch VOD erschienen. Dieser ist noch besser und noch gruseliger als der erste Teil und liefert in eineinhalb Stunden blanken Horror. Wie haben uns diesen Film bereits für euch angesehen und möchten euch kurz den Inhalt schildern sowie unsere Bewertung hierzu abgeben. Aber lest am besten selbst, was euch bei The Pact 2 – Es Ist Noch Nicht Vorbei erwartet: Nur eine Woche nachdem Annie Barlow (Caity Lotz) den Judas Killer vernichtet hat, treffen wir June (Camilla Luddington), eine Frau, deren sorgfältig konstruiertes Leben in Los Angeles sich zu auflösen beginnt, aufgrund lebhafter Albträume, die so schrecklich sind, dass sie sie sogar in der Zeit in der sie Wach ist verstören. Als Special der FBI Agent Ballard (Patrick Fischler), der mit dem Abschluss des Falls um den kürzlich verstorbenen Judas (Mark Steger) Killer beauftragt wurde, plötzlich vor Junes Haustür steht, bring er erschreckende Neuigkeiten mit sich: ein Nachahmer des Judas Killers ist in der Nachbarschaft unterwegs! Im Verlauf seiner Nachforschungen zeigt der FBI Agent June ein Foto von einem Opfer des neuen Killers. Sie ist schockiert, denn sie stellt fest, dass es die Frau ist, die in ihren Albträumen brutal ermordet wurde. Immer öfter wird June von solch realistischen Alpträumen heimgesucht in denen sie  nicht nur die Opfer, sondern sich auch selbst in der Rolle des Mörders wiederfindet. June befürchtet, dass der Geist des Judas Killers einen großen Plan hat, in dem für sie eine Rolle vorgesehen ist. Sie versucht verzweifelt bei Verstand zu bleiben, während sie sich in eigene Nachforschungen hineinstürzt. Doch egal wie die Wahrheit aussieht, sie wird grausam und brutal sein, denn entweder gibt es wahrhaftig Böses in ihr drin oder jemand legt es darauf an, sie aus dem Weg zu schaffen. Was man hier geboten bekommt ist wahrhaftiger Psychoterror, der einen regelrecht vor den Bildschirm fesselt. Die Schauspieler des Filmes machen sich in ihren Rollen sehr gut und können in dem was sie tun von sich überzeugen. Die Bild und Tonqualität sind hier ebenso sehr gut ausgefallen und entsprechen den Standards der derzeitigen Veröffentlichungen. Als Bonus bekommt man hier ein Making Of, einige Interviews mit den Schauspielern und Produzenten, einen Originaltrailer sowie eine Trailershow zu ähnlichen Filmen geboten. Als besonderes Extra gibt es hier außerdem ein Cover der besonderen Art geboten. Eine limitierte Relif-Prägung auf dem Schuber Karton lässt das Cover sehr echt wirken und lässt einen denken, dass die Hände und Gesichter wirklich aus der Tapete kommen. Für Fans und Sammler ist dies auf jeden Fall ein weiterer Pluspunkt und daher sollten sie auf keinen Fall zögern sich die limitierte Version dieses Filmes zu kaufen. Im Allgemeinen können wir über den Film sagen, dass dieser sehr gut gelungen ist und seinem Namen alle Ehre macht. Wir geben diesem acht von möglichen zehn Bewertungspunkten und würden uns freuen, wenn es weitere Filme gibt, die eine Relif Prägung auf ihrem Cover besitzen, da dies einen besonders neugierig macht. Inhaltlich kann dieser ebenso überzeugen wie auch die Verpackung und daher empfehlen wir diesen euch sehr gerne weiter. 

Mittwoch, 7. Januar 2015

Wacken – Der Film - Louder Than Hell

Wacken ist vermutlich jedem ein Begriff. Selbst wer noch nicht bei diesem einzigartigen Metal-Festival in Deutschland dabei gewesen ist hat zumindest schon einmal davon gehört, vor allem wenn sich die musikalischen Vorlieben auf Rock, Metal und Hardrock belaufen. 2013 hat ein Kamerateam die Bands sowie auch die Leute auf dem Festival begleitet und einen einzigartigen Film darüber gedreht, wodurch man sich im groben ein Bild über das Festival machen kann. Vergangenes Jahr war der Film für kurze Zeit in ausgewählten Kinos zu sehen, pünktlich zu Weihnachten nämlich genau am 24. Dezember 2014 ist dieser nun auch endlich auch auf DVD und BluRay erschienen sodass man sich ein klein wenig Festivalstimmung ins Wohnzimmer holen kann. Jedes Jahr aufs Neue strömen bis zu 75.000 Metal-Fans in das beschauliche Dorf Wacken in Schleswig-Holstein, um ihren Musikidolen zu huldigen und gemeinsam unvergessliche Tage zu erleben. In Österreich kann man beispielsweise das Nova Rock Festival, das Frequency Festival oder das kostenlose Donauinsel-Festival als vergleich nehmen. Das Festival gibt es bereits seit 1990 und schafft es auch heute noch immer mehr und noch mehr Fans für sich zu gewinnen. Passend zum 25 jährigen Jubiläum im vergangenen Jahr gewährt der Regisseur Norbert Heitker den Fans Einblick in das mehrtägige Event und zeigt Mitschnitte von diversen Bands wie Rammstein, Deep Purpble, Motörhead, Alice Cooper und vielen weiteren Bands und Künstlern. Des Weiteren begibt sich das Filmteam aber auch in den Backstage Bereich der Bühnen und auch auf das legendäre Camping-Gelände auf welchem faszinierende, witzige und auch sehr verrückte Aufnahmen entstanden sind. Für einige Tage bekommt man hier ein Gefühl von Freiheit und Zusammenhalt vermittelt, denn auch wenn es noch so rund geht beim Feiern auf dem Gelände sind die feierwütigen Rocker dennoch sehr hilfsbereit. Dies haben wir bereits in Österreich auf den beiden Festivalriesen am eigenen Leib miterleben dürfen. Solch ein Festival ist ein unbeschreibliches Ereignis, das man mindestens einmal im Leben gesehen haben sollte, denn das Gefühl, die Umgebung und die Menschen dort sind einfach unglaublich und für einen außenstehenden eigentlich unvorstellbar. Egal ob als Einstimmung für das nächste Festival oder um einfach nur mal ein wenig Festival-Luft zu schnappen. Der Film über das Wacken-Open-Air 2013 ist ein gelungener Film für Jedermann. Hier bekommt man atemberaubende Bilder geboten die das Festival in verschiedenen Blickwinkeln zeigt. Der Tonqualität ist ebenso sehr gelungen was sich vor allem bei den Konzertmitschnitten bemerkbar macht. Natürlich bekommt man hier auch ein einstündiges Bonusmaterial geboten welches hier Interviews mit Alice Cooper,br Doro, Henry Rollins, Jeff Waters (Annihilator), Scott Ian (Anthrax), Joakim Brodén (Sabaton), Mikkey Dee (Motörhead) und vielen weiteren Künstlern enthält. Des Weiteren bekommt man ein „Featurette Weltpremiere“  einen  Kinotrailer einen  Teaser und eine Bildergalerie geboten. Für uns ist dies auf jeden Fall mehr als ausrechend sodass wir zu dem Entschluss gekommen sind, diesem Film neun von möglichen zehn Bewertungspunkten zu geben und diesen all unseren musikbegeisterten Lesern auf jeden Fall empfehlen können.

Dienstag, 6. Januar 2015

Mr. Hoppys Geheimnis

Mr. Hoppys Geheimnis ist ein Film der auf dem Weltbestseller Otto’s Geheimnis von Roald Dahl basiert. Durch Ascot Elite Home Entertainment ist dieser am 02. Jänner 2015 erstmals in deutscher Fassung auf DVD, BluRay sowie auch Digital als VOD erschienen ist. In diesem dreht sich die Geschichte,  wie der Titel es bereits verrät um Mr. Hoppy (Dustin Hoffman). Dieser ist ein älterer und eher schüchterner Junggeselle, welcher ganz alleine in seiner Wohnung wohnt. Damit er sich nicht so alleine fühlt, geht Mr. Hoppy jeden Tag auf den Balkon seiner Wohnung um von dort aus seiner Nachbarin Miss Silver (Judy Dench) zuzuhören welche sich dort liebevoll mit ihrer Schildkröte Alfie unterhält. Mr. Hoppy fühlt sich zu seiner reizenden Nachbarin hingezogen und würde sie am liebsten sogar sofort Heiraten, doch da gibt es eine große Hürde die zwischen den beiden steht. Der ewige Junggeselle traut sich nämlich nicht ein Gespräch mit seiner Augenweide einzuleiten, sodass Mrs. Silver möglicherweise noch nicht einmal weiß, dass sie einen solch liebevollen Nachbarn wie Mr. Hoppy hat. Vielmehr hat sie im Moment auch nur Augen für ihre Schildkröte Alfie. Eines Tages jedoch kann sich Hoppy dennoch dazu zu überwinden Mrs. Silver endlich anzusprechen und fragt sie einmal wie es denn ihrer Schildkröte geht. Mrs. Silver lässt ihn wissen, dass diese ihr Sorgen bereitet, weil sie nicht wächst. Da fasst Mr. Hoppy einen kühnen Plan: Alfie wird wachsen, und wie! Seine Angebetete soll so glücklich sein, dass sie ihm ihr Herz schenkt. Doch dazu braucht Mr. Hoppy noch  100 Schildkröten, ein Zaubergedicht aus Nordafrika, viel Geschick und wohl auch ein wenig echte Magie, denn sein Nachbar hat ebenfalls ein Auge auf die reizende Mrs. Silver geworfen. Nun gilt es Mrs. Silver schnellstmöglich davon zu überzeugen, dass er der richtige für sie ist, bevor sie ihr Herz womöglich jemanden anderen schenkt. Die Geschichte des Filmes ist sehr gelungen und zum Teil auch sehr rührend. Tschitti Tschitti Bäng Bäng, Charlie und die Schokoladenfabrik, James und der Riesenpfirsich sind vermutlich sicherlich jedem ein Begriff. Mr. Hoppys Geheimnis ist die nächste Geschichte von Roald Dahl welche bei uns bislang eher unbekannt gewesen ist, dafür aber mit Sicherheit in Zukunft noch Erfolg ernten wird. Wir haben uns an dem Film und seinem Inhalt sehr gut unterhalten und sind nicht davon abgeneigt uns auch das Buch des Autors zu Gemüte zu führen. Die Bild und Tonqualität entsprechen auf jeden Fall den heutigen Standards. Bei der Bildverarbeitung hätte man sich an manchen Stellen jedoch etwas mehr Mühe geben können, doch vermutlich wurde auch dieser Film mit einem beschränktem Budget produziert. Dies macht sich auch beim Bonus des Filmes bemerkbar, wo Fans diesmal eher leer ausgehen. Hier bekommt man leider nur einen Trailer des Filmes sowie eine Vorschau auf diverse andere Filme geboten. Nichts desto trotz ist der Film selbst sehr gut gelungen, weshalb wir hier natürlich nicht nur Schwarzmalen möchten. So vergeben wir für diesen in unserer Gesamtwertung für Inhalt, Verarbeitung und Sonderausstattung sieben von möglichen zehn Bewertungspunkten und empfehlen diese herzhafte Komödie sehr gerne an unsere Leser weiter. 

Montag, 5. Januar 2015

The Expendables 3 - A Man’s Job

Kurz vor Weihnachten, genauer gesagt am 22. Dezember 2014 erschien durch die Splendid Film GmbH der dritte Teil von The Expendables in deutscher Fassung erstmals auf DVD, BluRay, VOD sowie einigen Special-Versionen der BluRay und DVD-Veröffentlichungen. Mit am Set sind natürlich auch wieder Sylvester Stallone, Jason Statham und Arnold Schwarzenegger. Mehr dazu aber weiter unten, denn nun möchten wir euch den Inhalt dieses Filmes kurz für euch zusammenfassen. In diesem Teil versuchen Barney Ross (Sylvester Stallone) und die letzten Expendables - Lee Christmas (Jason Statham), Gunnar Jensen (Dolph Lundgren), Hale Caesar (Terry Crews) und Toll Road (Randy Couture) – den inhaftierten ehemaligen Expendable Doc (Wesley Snipes) aus einem Gefangenentransporter zu befreien. Gemeinsam mit diesem versuchen sie außerdem einen geheimen Deal mit Waffen verhindern. Während des Deals stellt sich heraus, dass hinter dem Deal Conrad Stonebanks (Mel Gibson), ein ehemaliges Expendables Gründungsmitglied steckt. Diesem gelingt es Hale Caesar für sich zu gewinnen und entkommt mit diesem. Hale liegt allerdings im Koma. Barney hingegen wird von seinem neuen CIA-Agenten Max Drummer (Harrison Ford) neu instruiert. Dieser veranlasst, dass Stonebanks nämlich lebend gefangen genommen werden kann um dann als Kriegsverbrecher angeklagt zu werden. Dies widerspricht Barneys ursprünglichem Wunsch, der seinen ehemaligen Teamkollegen lieber umbringen würde, dennoch beugt er sich dem Befehl der CIA. Barney beschließt, die alte Truppe in Rente zu schicken und neue Expendables anzuheuern. Mit der Hilfe von Bonaparte (Kelsey Grammer) heuert er vier junge Leute an, die Stonebanks gefangen nehmen sollen. Bei einer Waffenübergabe in einem Museum in Bukarest gelingt es ihnen Stonebanks’ Wachen zu überraschen und den Waffenhändler zu betäuben und festzunehmen. Stonebanks Leute schaffen es den Lieferwagen mit einem Helikopter abzufangen. So werden anstelle von Stonebank bald die vier Neulinge der Expendables gefangen genommen. Barney fällt in einen Fluss. Er wird von Stonebanks’ Leuten aufgespürt, kann aber alle töten. Barney will den Auftrag vollenden und fliegt in die Heimat, um Ausrüstung aufzuladen. Dort überredet zunächst Galgo (Antonio Banderas) Barney, dass er ihn begleiten kann. Kurz vor dem Start des Flugzeugs kommen auch noch Christmas und die restlichen alten Expendables hinzu und vervollständigen so den Rettungstrupp. Ohne davon Wind zu kriegen folgen ihnen auch Max Drummer, Trench (Arnold Schwarzenegger) und Yin Yang (Jet Li). Stonebanks Versteck liegt in einer alten Stadt in einer osteuropäischen Republik, welche von einer Armee überwacht wird. Die Expendables finden die vier Gefangenen in einer Hotelruine, die mit C4 bespickt ist. Die Armee greift das Hotel mit Infanterie und Panzern an, und die Expendables erwehren sich des Angriffs mit Müh und Not. In einem Faustkampf besiegt Barney Stonebanks und erschießt ihn am Ende. Die Expendables fliehen über das Dach in den Hubschrauber von Trench und Drummer, kurz bevor das Hotel gesprengt wird. Auch hier erwartet einen eine Actionreiche Story mit alteingesessenen Filmstars. Auch wenn dies bereits der dritte Teil der Expendables Filmreihe ist, hält sich dieser sehr gut und ist inhaltlich einfach nur Top. So kann dieser auf jeden Fall mit den ersten beiden Teilen mithalten und verschafft der Geschichte ein gerechtes Ende. Das Bild sowohl auch der Ton sind auf der BluRay zeitgemäß und sehr gelungen. Der Extended Directors Cut beinhaltet zudem auch jede Menge an Bonusmaterialien. Hier bekommt man Erweiterte Szenen, ein Gag Reel, ein Making Of sowie jede Menge weiteres Material geboten, welches für Fans ein absolutes Muss ist. Wir fanden den Film im gesamten sehr gut und scheuen uns auch nicht davor uns diesen gemeinsam mit den ersten beiden Teilen auch noch einige weitere Male anzusehen. In unserer Gesamtwertung gibt es von uns daher auch neun von möglichen zehn Bewertungspunkten und empfehlen den Film The Expendables 3 – A Man’s Job sehr gerne weiter. 

Grey’s Anatomy - Die komplette 10. Staffel

Am 18. Dezember 2014 erschien durch Touchstone Pictures (Walt Disney Pictures) bereits die zehnte Staffel von Grey’s Anatomy in einer DVD-Box. Anfang dieses Jahres war diese bereits erstmalig auch im deutschen Fernsehen zu sehen, bis zur Veröffentlichung dieser DVDs mussten sich die Fans also noch gedulden. Doch das Warten hat sich auf jeden Fall gelohnt, denn hierauf bekommt man nicht nur alle vierundzwanzig Episoden dieser Staffel sondern auch ein umfangreiches Bonusmaterial auf insgesamt sechs Discs verteilt geboten. Endlich hat sich der Sturm gelegt und so beginnen für das Ärzte Team des Grey Sloan Memorial Krankenhauses die Aufräumarbeiten um das sowie auch im Krankenhaus selbst. Doch lange hat das Notfallteam nicht Zeit um einmal ordentlich durchzuschnaufen, denn nach dem Sturm folgt schon bald eine Schlammlawine. Auf der Suche nach Richard in den Zerstörungen, die der Sturm hinterlassen hat, stirbt die Assistenzärztin Heather Brooks durch einen Stromschlag, durch welchen sie ausrutschte und schwere Kopfverletzungen davontrug. Richard kann nach einer Notoperation gerettet werden. Cristina und Owen schlafen erneut miteinander, trennen sich aber wenig später und einigen sich darauf, neue Partner zu finden. Owen beginnt eine Beziehung mit der Ärztin Emma, die in einem anderen Krankenhaus in Seattle arbeitet. Nachdem Cristina eines Abends betrunken vor dem Wohnwagen von Owen steht, schlafen sie nochmals miteinander. Daraufhin beendet Owen die Beziehung zu Emma, nachdem sie ihm gesteht, dass sie Kinder will. Cristina und Meredith geraten in Streit miteinander, da Meredith zu unvorbereitet in ihre OP ging. Meredith ist zutiefst verletzt und wirft Cristina vor, ihr nicht beizustehen, weil sie andere Dinge im Leben will als Meredith. Sie versöhnen sich allerdings wieder auf Aprils Hochzeit. Callie kann Arizona den Seitensprung nicht vergeben und zieht aus der gemeinsamen Wohnung aus. Sie findet vorübergehend Unterkunft bei Meredith und Derek. Um sich selbst wiederzufinden, beschließt Callie, allein in die vormals gemeinsame Wohnung zu ziehen. Callie und Arizona einigen sich darauf, sich weiterhin gemeinsam um Sofia, ihr gemeinsames Kind mit Mark, zu kümmern. Im Krankenhaus wird ein drogensüchtiger Mann eingeliefert, bei dem sich später durch einen von Alex initiierten Vaterschaftstest herausstellt, dass es sich um seinen Vater handelt. Alex findet heraus, dass sein Vater eine neue Familie gegründet hat. Kurz nachdem sie sich versöhnt haben, stirbt Alex' Vater. April entscheidet sich vorerst für Matthew und macht ihm ihrerseits einen Heiratsantrag, um ihn von der Aufrichtigkeit ihrer Gefühle zu überzeugen, doch als die beiden am Altar stehen, gesteht Jackson ihr, dass er sie liebt. Anstatt Matthew zu heiraten, lässt sie ihn vor dem Altar stehen und fährt mit Jackson weg. Am nächsten Tag lassen sich die beiden trauen. April stellt schließlich fest, dass sie schwanger von Jackson ist. Derek und Meredith bekommen Besuch von Dereks jüngster Schwester Amelia. Diese ist mittlerweile mit James verlobt, hat aber Zweifel bezüglich dieser Verbindung und trennt sich schlussendlich von ihm. Sie beginnt ebenfalls im Krankenhaus zu arbeiten. Zudem erhält Derek einen Forschungsauftrag für Gehirnkartierung, bei dem er für den Präsidenten der Vereinigten Staaten arbeitet und entscheidende Schritte in der Medizingeschichte machen könnte. Er will dem Jobangebot nachkommen, jedoch ist Meredith dagegen, was einen heftigen Streit nach sich zieht. Cristina erhält eine Nominierung für den Harper-Avery-Award, gewinnt den Preis jedoch nicht, weil die Harper-Avery-Stiftung Betreiber des Krankenhauses ist. Richard trennt sich nach einem Streit deswegen von Catherine, obwohl er zu ihr gereist war, um ihr einen Heiratsantrag zu machen. Während eines Vortrags in Zürich trifft Cristina Preston Burke wieder, der mittlerweile verheiratet ist und Kinder hat. Er bietet ihr seinen Job als Leiterin der Herz-Thorax-Chirurgie in der Klinik an, den sie nach leichtem Zögern annimmt. Shane Ross beschließt, mit ihr nach Zürich zu gehen. Cristina hinterlässt ihren Sitz im Vorstand des Krankenhauses Alex, während Richard Miranda auf diesem Posten haben will. Für Cristina wird Maggie Pierce als neue Ärztin als Chefin der Kardiochirurgie eingestellt. Im späteren Verlauf der Handlung erfährt man, dass sie die Tochter von Ellis Grey ist. Auch diesmal bekommt man hier wieder gelungene Geschichten geboten die aus dem Leben gegriffen sind und bei seinen Zusehern verschiedene Gefühle hervorrufen. Ganz egal ob Freude, Wut, Trauer oder vielleicht auch Hass von überall ist hier etwas enthalten, was genau die richtige Mischung für das Erfolgskonzept von Grey’s Anatomy ist. Natürlich ist nach der zehnten Staffel noch lange nicht Schluss denn auch die elfte Staffel ist bereits vorhanden und wird bisher nur in Amerika ausgestrahlt. Es ist also nur noch eine Frage der Zeit bis diese auch im deutschsprachigen Raum zu sehen ist. Bislang muss man sich allerdings mit der kürzlich erschienenen zehnten Staffel zufrieden geben, welche auf DVD zudem noch das eine oder andere Extra zu bieten hat. Zugegeben haben wir bereits auf diese DVD-Box gewartet und natürlich hat sich das Warten auch gelohnt. Wir können die zehnte Staffel von Grey’s Anatomy auf jeden Fall sehr empfehlen und denken dass vor allem Sammler und Fans dieser Serie hier auf jeden Fall eine große Freude damit haben werden. In unserer Gesamtwertung gibt es hierfür neun von möglichen zehn Bewertungspunkten und wir hoffen, dass noch viele weitere Staffeln dieser Erfolgsserie folgen werden.

Rainhard Fendrich - Auf Den Zweiten Blick

Anlässlich seines sechzigsten Geburtstages im Februar blickt Rainhard Fendrich noch einmal auf sein bisheriges künstlerisches Schaffenswerk zurück und befasst sich insbesondere mit  einigen seiner Werke die auf seinen Alben bisher eher zweitrangig gewesen sind, welche er nun noch einmal in den Mittelpunkt stellen möchte um diesen eine zweite Chance zu geben. „Auf Den Zweiten Blick“ heißt das neue Studioalbum welches am 09. Jänner 2015 durch die Ariola (Sony Music Entertainment Austria GmbH)erscheinen wird und vierzehn Stücke in neuer Fassung beinhaltet. Ebenso enthält diese einen bislang unveröffentlichten Song auf den wir später noch einmal zurückkommen werden. Der erste darauf enthaltene Titel „Ich Bin Ein Negerant, Madame“ ist vielen vielleicht gar nicht so unbekannt. Auch dieser hat einen neuen musikalischen Anstrich erhalten und klingt ist klanglich sowohl auch gesanglich sehr gelungen. Auch heute ist dieser Text noch zeitgemäß und kommt bei den Hörern auch heute noch gut an. Zudem eignet sich dieser besonders gut zum Mitsingen. Fortgesetzt wird die Scheibe durch die beiden Songs „Das Feuer“ und „Voller Mond“ welche beide auch in ihrer Neufassung einen sehr guten Klang beinhalten und auf jeden Fall sehr zu empfehlen sind. „Über Mein' Horizont“ ist eine gelungene Nummer welche bereits in ihrer ursprünglichen Version sehr überzeugt hatte und auch hier besonders gut gelungen ist und möglicherweise auch als eigene Singleauskopplung sehr gut bei den Fans ankommen könnte. „Falscher Freund“ ist ein Werk welches dem Album „Männersache“ entnommen wurde. Auch hier bekommt man ein besonderes Stück geboten welches man eigentlich gar nicht überarbeiten hätte müssen da es ohnehin schon einen hervorragenden Klang sowie Inhalt zu bieten hat. Auch hier wird dieser Titel noch einmal in den Mittelpunkt gestellt. „A Winzig Klaner Tropfen Zeit“ ist ein ruhigeres Stück welches auch hier gut gelungen ist. „Seven Days A Week“ ist eine gelungene Nummer mit überzeugenden Reggae-Klängen. Diese ist außerdem die erste Singleauskopplung welche sich auf jeden Fall als Vorbote für die neue Platte eignet. Somit hätten wir auch schon die Halbzeit erreicht, nach welcher es mit „Die Erde“ und „Männersache“ munter und unter anderem auch sehr gefühlvoll weitergeht. Diese beiden Werke können wir unseren Lesern auf jeden Fall sehr empfehlen. Auch „Sonntag Nachmittag“ und „Das Paradies“ sollte man unbedingt gehört haben, denn Rainhard Fendrich hat diese beiden Nummern nicht umsonst für seine neue Scheibe ausgewählt. Klanglich als auch inhaltlich wissen diese auf jeden Fall von sich zu begeistern. Zwei sehr Emotionale Stücke findet man hier mit „Schlaf' Mit Dein' Herzschlag Ein“ und „Ganz Von Alla'“ welche zwei weitere gelungene Meisterwerke der Austropop-Legende sind. „Sonnenuntergänge“ ist das letzte Werk welches hier in erneuter Auflage zu hören ist und diese Scheibe auch würdevoll zu ihrem Ende bringt. Doch ganz zu Ende ist diese hier noch nicht, denn zu guter Letzt wäre da noch der Titel „Der Christbaum“ einen bislang unveröffentlichten Weihnachtssong der kurz vor Weihnachten auf diversen Radiosendern schon einmal zu hören gewesen ist. Dieser verfügt über einen gelungenen Inhalt und hat uns zudem auch sehr gut unterhalten. Alles in allem bekommt man mit dem Album „Auf Den Zweiten Blick“ also eine sehr gelungene Scheibe geboten welche wir auf jeden Fall nur sehr empfehlen können. Schade dass das eine oder andere dieser Werke damals tatsächlich in der Versenkung verschwunden ist, aber dafür kann man sich diese nun noch einmal im neuen Gewand und in Voller Länge anhören. Vor allem Fans von Fendrich und Freunde des Austro-Pops sollten sich diese Veröffentlichung also keinesfalls entgehen lassen. Unsererseits gibt es für diese Platte also neun von möglichen zehn Bewertungspunkten und hoffen, dass so mancher von euch unsere Bewertung auch nachvollziehen kann. Was wir sehr schade finden, dass die letzten Alben von Rainhard Fendrich nur mehr Digital oder als CD erschienen sind und die gute alte Schallplatte, welche derzeit wieder voll im Kommen ist voll und ganz verdrängt wurde. Vielleicht könnte man hier anlässlich seines sechzigsten Geburtstages auch diese fehlenden Alben als limitierte Vinyl-Box sowie auch die Singles nachträglich auf den kultigen Scheiben erneut veröffentlichen. Dies wäre zumindest eine Kleinigkeit um einen der größten Küntler unseres Landes zu seinem Geburtstag gebührend zu würdigen.