Donnerstag, 28. Mai 2015

Birdsong - Gesang vom großen Feuer

Am 28. Mai 2015 erschien durch die Koch Media GmbH das Kriegsdrama Birdsong – Gesang vom großen Feuer auf DVD, BluRay und auch als VOD. Die Hauptrolle in diesem Fernsehfilm spielt Oscar-Preisträger Eddie Redmayne der vielen vermutlich aus dem Film Die Entdeckung der Unendlichkeit in welchem er sich der Rolle von Stephen Hawking widmete bekannt sein dürfte. Die Geschichte dieses Fernsehzweiteilers spielt beginnt im Jahr 1910, also vier Jahre vor dem ersten großen Weltkrieg. Stephen Wraysford (Eddie Redmayne) arbeitet in England in einer Fabrik, in welcher er unter René (Laurent Lafitte) seine Ausbildung erhält. Dort trifft Stephen auch auf dessen Frau Isabelle (Clémence Poésy). Zwischen den beiden entwickelt sich schon bald eine geheime Liebesaffäre, welche allerdings nicht von langer Dauer ist. Schon bald darauf steht Stephen nämlich an der Westfront im ersten Weltkrieg. Während seines Kampfes erinnert er sich stets an seine verbotene, aber dennoch große Liebe, was ihm während dieser schweren Zeit viel Kraft gibt. Schließlich gelingt es ihm noch einmal Kontakt mit Isabelle aufzunehmen, doch natürlich bringt auch dieser Krieg verheerende Folgen mit sich. Es stellt sich in diesem Film unter anderem heraus, dass Isabelle von Stephen schwanger wurde allerdings im Krieg gestorben sei. Durch ihre Schwester Jeanne (Marie-Josée Croze) findet er jedoch heraus dass sie eine siebenjährige Tochter hat die Francoise (Océane Bersegeay-Holliday) heißt, welche noch am Leben ist. Im Laufe der Jahre zieht Stephen zu Jeanne und seiner Tochter um mit den beiden mehr Zeit zu verbringen. Aus diesem Zusammenleben entwickelt sich bald eine neue Liebe sowie ein harmonisches Familienleben. Die Handlung dieses Filmes bezieht sich auf dem gleichnamigen Roman von Sebastian Faulks welche mit einer Dauer von knapp drei Stunden etwas in die Länge gezogen wurde, inhaltlich jedoch sehr gut gelungen ist. Auch die Darsteller machen sich hier in ihren Rollen sehr gut, was ein weiterer positiver Beitrag für einen gelungenen Film ist. Die Bildauflösung auf der DVD-Fassung könnte zugegeben etwas besser und kontrastreicher sein. Dennoch kann man sich diesen Film ohne weitere Bedenken ansehen. Die Tonqualität ist hier weitaus besser ausgefallen, welche man in etwa mit der Qualität einer BluRay vergleichen kann und mit dem richtigen Endgerät auch ordentlich für Wirbel sorgt. Natürlich enthält diese DVD auch einiges an Bonusmaterial, was unsere Leser und auch Interessenten dieses Filmes sicherlich freuen wird. Hier sind unter anderem Die Featurettes „Der Krieg“, „Die Liebe“, ein Blick hinter die Kulissen sowie ein Originaltrailer zum Film enthalten. Bis auf ein wenig Überlänge ist dieser Spielfilm durchaus zu empfehlen. Möglicherweise kann man sich diesen ja wie auch im Fernsehen auf zwei Teile ansehen um den Film in vollen Zügen auch genießen zu können. Vor allem die Geschichte hiervon hat uns sehr von sich überzeugt, weshalb wir keineswegs davon abgeneigt sind euch diesen Streifen auch weiterzuempfehlen. Insgesamt erhält dieser Film von uns siebeneinhalb von möglichen zehn Bewertungspunkten und ist somit eigentlich doch recht weit vorne mit dabei und so kann man sich diesen eigentlich bedenkenlos ansehen. Wer dennoch eine kleine Entscheidungshilfe benötigt, kann sich ja nun noch von dem Trailer dieses Filmes beeindrucken lassen.

Mittwoch, 27. Mai 2015

Heather Nova - The Way It Feels

Heather Nova ist eine bermudische Sängerin, welche am 29. Mai 2015 ihr elftes Studioalbum „The Way It Feels“ veröffentlicht. Dieses beinhaltet zwölf neue und ziemlich unterschiedliche Nummern welche wir bereits vorab für euch gehört haben und euch nun einen kleinen Einblick geben möchten, ob es sich lohnt, sich dieses Album auch zu kaufen. Eröffnet wird dieses von der Nummer „Treehouse“ welche melodisch sehr gut gelungen ist und ziemlich viel Gefühl  beinhaltet. Hier sollte man auf jeden Fall hineingehört haben. Weiter geht es mit dem Stück „Sea Glass“ welches klanglich ebenso ganz gut gelungen ist uns welches wir ebenso sehr empfehlen können. Vor allem der Refrain hiervon ist sehr zu empfehlen. „The Archaeologist“ ist der dritte auf dem Album enthaltene Song, welcher gesanglich als auch klanglich sehr gut geworden ist und welchen wir sehr gerne auch als eigenständige Single sehen würden. Wir hoffen, dass sich sowohl auch die Künstlerin als auch ihre Produzenten für dieses Werk entscheiden werden. Der Song „Girl On The Mountain“ schließt das erste Drittel dieser Scheibe mit tollen gefühlvollen Klängen sehr gut ab. Vor allem den Refrain hiervon können wir sehr empfehlen. „Lie Down in the Bed You've Made“ ist eine großartige Nummer welche klanglich sehr gut geworden ist und sich sehr gut auf diesem Album einfügt. Auch hier könnten wir uns sehr gut vorstellen, dass diese als eigenständige Single im Handel erhältlich sein könnte. „On My Radar“ ist zwar klanglich doch auch ganz gut geworden, konnte uns allerdings leider nicht so ganz von sich überzeugen. Der Song „Sleeping Dogs“ ist inhaltlich als auch melodisch sehr gelungen und man sollte sich diesen keinesfalls entgehen lassen. Das Stück „Sea Change“ ist ebenso sehr zu empfehlen und unserer Meinung nach auch als eigenständige Singleauskopplung sehr gut denkbar. „This Humanness“, „I’m Air“ und auch der Titel „Women’s Hands“ sind allesamt sehr empfehlenswert und gliedern sich auf dieser Scheibe sehr gut ein. Last but not Least wäre da noch die Nummer „Moon River Days“ welche mit sanften Klängen noch einmal richtig für Begeisterung sorgt und welche dieses Album würdevoll ausklingen lässt. Die Stimme von Heather Nova hat wirklich einen sehr angenehmen Klang und auch mit ihrem neuen Album kann sie ihre Hörer wieder einmal für sich begeistern. Wir finden, dass die Künstlerin für ihr neuestes Werk sehr gute Songs ausgewählt hat, die inhaltlich als auch klanglich sehr gelungen sind und zudem auch sehr viel Gefühl beinhalten. Auch wenn wir zugegeben zuvor noch nicht wirklich etwas von Heather Nova gehört haben, acht sie uns mit ihrem Gesang doch sehr beeindruckt, weshalb wir für ihr neues Album „The Way It Feels“ acht von möglichen zehn Bewertungspunkte vergeben. Unseren Lesern können wir dieses daher auf jeden Fall auch gerne weiterempfehlen.

Montag, 25. Mai 2015

Enorm - Zur Hölle und Zurück

„Zur Hölle Und Zurück“ nennt sich das immer noch aktuelle Album der Berliner Punkrock beziehungsweise Deutschrock-Band Enorm. Dieses enthält insgesamt vierzehn Werke der Jungs welche sie in Folge der Eröffnung durch ein „Intro“ präsentieren. Dieses Intro ist Instrumental ausgefallen und baut auf jeden Fall mächtig Spannung auf bevor es mit „Der Vierte Streich“ so richtig losgeht. Hier bekommt man wilde und sehr gelungene Riffs geboten welche einen sauberen Einklang für diese Scheibe darstellen. Auf dieses Stück folgt „Schwarze Liste“ ein Werk welches inhaltlich gut gelungen ist und auch klanglich einiges zu bieten hat und unserer Meinung nach auf jeden Fall sehr zu empfehlen ist. Der gleichnamige Titel „Zur Hölle und Zurück“ ist es auf jeden Fall wert, der Namensgeber dieses Albums zu sein. Die Melodie sowie auch die Rhythmik sind hier sehr gelungen und auch der Refrain gibt sich sehr eingängig und eignet sich hervorragend zum Mitsingen oder eben auch Grölen. „Der Bauer“ ist ein toller Song der gleichzeitig auch die erste Single beziehungsweise Videoauskopplung dieses Albums gewesen ist. Hier steckt mächtig Power dahinter und sollte auf jeden Fall nicht unbeachtet bleiben. Inhaltlich ganz gut gelungen ist auch „Amor“ welcher uns insgesamt allerdings etwas weniger beeindruckt hat. Ganz anders hingegen die Nummer „Viele Jahre“ welche uns gleich zu Beginn für sich gewonnen hat. Diese ist inhaltlich als auch klanglich sehr gelungen und hat auf jeden Fall jede Menge Hitpotential in sich drin. Außerdem gestaltet sich dieser sehr eingängig sodass man hier ganz gut mitsingen kann. „Meine Reise Durch Die Zeit“ ist ebenso ganz gut gelungen und fügt ich sehr gut in diese Scheibe ein. Der Titel „Beweg Deinen Arsch“ ist melodisch sehr gut geworden und hat auch eine tolle Botschaft an die Hörer, welche wir nur befürworten können. „Sonnenuntergang“ ist ein gelungener Rocksong mit einer netten Liebesbotschaft die hoffentlich von der richtigen Person erhört  und auch erwidert wird. Wir sind überzeugt dass dieser Live bestimmt gut abgeht. Das Stück „Stimme Deiner Generation“ hat geniale Riffs sowie auch einen tollen Text auf Lager die hervorragend von Enorm interpretiert wurden. Etwas ruhiger präsentiert sich das Werk „Scheinwelt“ welches sich wenig später als gelungene Rocknunmer entpuppt. So wären die Regulären Stücke auch fast schon zu Ende wenn da nicht noch „Ihr Helft Uns Auf“ wäre welcher melodisch sehr gelungen ist und auch inhaltlich recht schnell überzeugen kann und dieses Album würdevoll zu seinem Ende begleitet. Ganz aus ist dieses hier jedoch noch nicht denn hier erwartet einem der Titel „Bonus“. Dieser ist zur Gänze auf instrumentaler Basis abgehalten und stellt ein tolles Outro zu dieser Scheibe dar, welche man im Grunde nicht besser abschließen hätte können. Auch wenn dieses Album bereits im vergangenen Sommer erschienen ist, ist dieses immer noch sehr aktuell und auf jeden Fall sehr zu empfehlen. Leute welche gerne die Böhsen Onkelz, Die Toten Hosen und auch die Broilers hören, werden mit der Musik von Enorm auf jeden Fall etwas anfangen können. In unserer Gesamtwertung vergeben wir für diese Platte insgesamt neun von möglichen zehn Bewertungspunkten. Nun habt ihr noch die Möglichkeit 1x1 „L“-Girlie T-Shirt zu gewinnen indem ihr euch an unserem Gewinnspiel beteiligt. Ihr müsst nichts weiter dafür tun als uns kurz zu beantworten, was ihr an Enorm besonders gut findet. Schickt uns eure Antworten gemeinsam mit eurem Namen und eurer Adresse an redaktion.theworldssociety@gmx.at und mit etwas Glück gehört dieses T-Shirt schon bald einem von euch. Teilnahmeschluss ist der 01. Juni 2015.

Wildes Sri Lanka - Das Unbekannte Paradies

Am 29. Mai 2015 erscheint durch die polyband Medien GmbH auch eine neue Dokumentation der Terra Mater Reihe auf BluRay und natürlich auch auf DVD. Diesmal bekommt man hier Wildes Sri Lanka – Das Unbekannte Paradies, eine Dokumentation in drei Teilen, zu sehen. Sri-Lanka ist eine Insel voller Naturschätze. Hier bekommt man ein sehr vielfältiges Tier- und auch Pflanzenreich zu sehen, welche man unter anderem auch als „Perle des indischen Ozeans“ bezeichnet. Der erste Doku Film widmet sich dem Seeland. Hierin bekommt man einen Leoparden zu sehen, der zwar als „König von Sri Lanka“ gilt, allerdings ebenso den natürlichen Gesetzen unterliegt. Sri Lanka wird nämlich mindestens zweimal Jährlich von einem Monsun heimgesucht, dazwischen allerdings herrscht Dürre. Um die Zeit zwischen dieser und der des Regens zu überbrücken legten die Menschen bereits vor rund tausendfünfhundert Jahren einen riesigen Wasservorrat an. Diese künstlich geschaffenen Seen sind heute vor allem für die Tierwelt überlebensnotwendig. Dort kommt es jährlich zu einer großen Elefantenansammlung. In der Waldwelt bekommt man den Blaukitta zu sehen. Hierbei handelt es sich um einen Rabenvogel der in den Wäldern von Sri Lanka beheimatet ist. Hier erfährt man unter anderem, dass die Tanten und auch Onkel für die Aufzucht der jungen Rabenvögel verantwortlich sind. In den Baumkronen des Waldes kann man Languren finden. Languren sind besondere Akrobaten der Affenwelt. Doch neben diesen lustigen Gesellen gibt es auch gefährliche, giftige und für manche auch Eklige Tiere zu finden. Unter anderem ist hier die längste Schlange der Welt, die Tigerphyton angesiedelt. Auch Weberameisen, Springspinnen sowie Frösche, welche sich als Steine tarnen kann man hier entdecken. Auch die letzte Episode mit dem Titel Küstenreich ist nicht ganz uninteressant denn auch im Meer gibt es jede Menge zu entdecken. Dort gibt es eine spezielle Art von Blauwalen zu finden. Auch die Meeresschildkröten begeben sich an den Strand von Sri Lanka um dort an dem Ort ihrer Geburt selbst wieder ihre Eier abzulegen. Am Himmel kreisen Weißbauchseeadler ihre Runden und im Wasser gibt es Schützenfische und Rotfeuerfische. Wildes Sri Lanka ist eine gelungene Dokumentation über die Natur des im indischen Ozean befindlichen Inselstaates. Der animalische Bereich dieser Insel ist sehr umfangreich uns sehenswert, welchen man sich keinesfalls entgehen lassen sollte. Vor allem die Aufnahmen über die Leoparden und die Tigerphyton hat uns doch recht fasziniert und wird vermutlich auch bei vielen unserer Leser hohen Zuspruch ernten. Unter den Naturfilmen ist Sri Lanka auf jeden Fall eine der besten Dokumentationen, die wir bislang zu sehen bekommen haben und wir empfehlen diese unseren Lesern sehr gerne auch weiter. Immer wieder aufs Neue versetzt uns die Terra Mater Gruppe ins Staunen, weshalb wir hoffen, dass es auch in Zukunft noch viele weitere Doku-Filme von diesen zu sehen gibt. Wildes Sri Lanka – Das Unbekannte Paradies erhält von uns acht von möglichen zehn Bewertungspunkten, weshalb wir dieses auf jeden Fall sehr empfehlen können. Man könnte diesen Doku-Film durchaus auch in Schulen in Form einer Naturkunde-, Geografie- oder auch Biologiestunde zeigen, da dieser auf jeden Fall einige Informationen für das Allgemeinwissen über diese Insel und dessen Einwohner zu bieten hat. 

Australien - Kontinent der Gegensätze und Extreme

Australien – Kontinent Der Gegensätze und Extreme ist eine beeindruckende Dokumentation über einen sehr beeindruckenden Kontinent auf unserem Planeten. Erschienen ist diese bereits am 07. Mai 2015 in Form einer DVD sowie auch auf BluRay durch die polyband Medien GmbH. Aufgeteilt auf zwei BluRays findet man hier insgesamt fünf beeindruckende Episoden wieder, welche Aufschluss über die Natur und das Tierreich dieser wunderschönen Gegend gibt. Im Reich Der Riesen Kängurus heißt die erste darauf enthaltenen Dokumentationsfilme, welche sogar mit dem deutschen Naturfilm-Preis ausgezeichnet wurde. Hier dreht sich hauptsächlich alles um die roten Riesenkängurus, welche es schaffen unter monatelanger Trockenheit, glühender Hitze sowie vertrockneten Gräsern dennoch zu überleben. Hier haben die Beuteltiere sowie auch andere Bewohner der australischen Wüste bereits eine eigene Strategie entwickelt. Muskelbepackt und auf kräftigen Hinterbeinen hüpfen die Roten Riesen durchs die Gegend, was tatsächlich eine äußerst energiesparende Methode ist um sich in der Wüste fortzubewegen. Die Weibchen hüpfen selbst dann, wenn sie ihren Nachwuchs mitschleppen. Natürlich gibt es neben den Kängurus hier aber auch weitere Tiere und Naturlandschaften zu sehen, die in atemberaubenden und äußerst Nahen Aufnahmen gezeigt werden. Im Dschungel Der Riesenvögel heißt die zweite der fünf Episoden. Hier widmet man sich vor allem den gefiederten Einwohnern dieses Insel-Kontinents. Zu Beginn bekommt man dem Helmkasuar zu sehen, vor welchem man sich wohl besser in Acht nimmt, denn sein Schnabel und seine Krallen können tödliche Waffen sein. Dieser Laufvogel wird im Ausgewachsenen Alter etwa so groß wie ein Mensch. Er trägt ein glänzend schwarzes Gefieder und hat zudem einen leuchtend blauen Hals. Anders als bei zum Beispiel den Hühnern oder anderem Geflügel ist hier die Versorgung des Nachwuchses sowie die Brut Aufgabe der Männchen. Natürlich gibt es aber auch hier nicht nur Vögel sondern auch andere Bewohner wie das Baumkänguru oder auch Leistenkrokodile inmitten der Tropen von Australien zu sehen. Auch der südliche Teil von Australien hat so einiges zu bieten. Dies bekommt man vor allem in der Episode Im Land Der Wombats zu sehen. Erste Station sind hier die Kalksteinklippen der zwölf Apostel, welche viele Touristen anziehen. An dieser Küste herrschen auch hervorragende Bedingungen für Surfer und auch Brillenpelikane bekommt man hier des Öfteren zu sehen. Etwas weiter innen herrschen gnadenlose Hitze sowie auch Trockenheit. Selbst die Wombats geraten hierbei vor allem in den Sommermonaten an ihre Grenzen. Doch während Tagsüber heißer Wind über das Land fegt, ruht er sich meistens in seinem gebuddelten Bau aus. Die Wombats graben sich bis zu fünf Meter unter die Erde und legen dabei ein rund dreißig Meter langes Tunnelsystem. Hier leben auch andere skurrile Tiere wie die Tannenzapfenechse oder die sogenannten Bulldoggenameisen, welche außerdem ziemlich giftig sind. Mit ihrem Giftstachel können diese Ihre Beute lähmen und in ihren Bau schleppen. Der Vorletzte Teil dieser BluRay trägt den Titel In Den Wäldern Der Koalas. Dieser erzählt von den wohl zweitbekanntesten Tieren Australiens, welche in den östlichen Eukalyptuswäldern ihren natürlichen Lebensraum haben. Diese Bären sind als eher gemütlichere Tiere bekannt, doch während der Paarungszeit werden die Männchen zu wahren Draufgängern die nicht nur ihren Rivalen sondern auch den Weibchen das Leben schwer machen. Im Hochgebirge des östlichen Australien tummeln sich außerdem noch einige Beuteltiere und auch ein sehr seltener Froschlurch fühlt sich unter den dort herrschenden Klimabedingungen wohl. Auch typisch für diesen Kontinent ist das Schnabeltier, welches sich vor allem in den Flüssen des Ostens aufhält. Neben diesen gibt es allerdings auch noch den Ameisenigel, die gefährliche Todesotter, und den Leierschwanz zu sehen. Auch hier werden sehr bunte Bilder mit wissenswerten Informationen gezeigt, die es auf jeden Fall Wert sind, gesehen zu werden. Zum Abschluss bekommt man hier noch eine grobe Zusammenfassung in Das Abenteuer zu sehen. Die vier Tierfilmer haben gemeinsam mit ihren Teams so einige Strapazen auf sich genommen um diese großartigen Bilder aus dem Tierreich einzufangen. Zwei Jahre hat es in etwa gedauert bis die Filme im Kasten Waren und dabei haben sie mehr als einhunderttausend Kilometer zurückgelegt. Dabei haben sie viele Tierarten wie Kängurus, Krokodile, Koalas, Wombats und noch viele mehr gesehen und für uns mit der Kamera mitdokumentiert. Hier wird das Team bei ihrer Arbeit gezeigt, wodurch das Publikum sich ungefähr vorstellen kann, wie Aufwändig es ist und vor allem wie lange es dauert bis solch eine gelungene Doku fertiggestellt ist. Wir fanden vor allem die ersten vier Teile dieser Doppel-BluRay äußerst interessant und waren erstaunt darüber, was Australien so alles zu bieten hat. Wir könnten uns nun durchaus vorstellen uns auch einmal selbst auf die Reise auf diesen schönen Kontinent zu begeben um uns auch vor Ort von der Natur des Down-Under verzaubern zu lassen. In über vier Stunden bekommt man hier wirklich viele gelungene Aufnahmen sowie zahlreiche Informationen geboten, die es auf jeden Fall wert sind gesehen zu werden. Wir können diese unseren Lesern auf jeden Fall sehr empfehlen und sind daher auch bereit diesem Dokumentarfilm acht von unseren möglichen zehn Bewertungspunkten zu geben.

Samstag, 23. Mai 2015

Wie schreibt man Liebe?

Wie Schreibt Man Liebe? Ist eine herzhafte Liebeskomödie, in welcher Hugh Grant und Marisa Tomei die beiden Hauptrollen einnehmen. Zu sehen war dieser Steifen bereits Ende des vergangenen Jahres in den Kinos, wo er allerdings gerade einmal rund 55.000 Besucher anlockte. Am 07. Mai 2015 ist dieser Film durch Constantin Film nun endlich auch auf BluRay, DVD und auch als VOD. Inhaltlich dreht sich dieser Film um den Drehbuchautor Keith Michaels (Hugh Grant) welcher es auf der Karriereleiter schon einmal bis ganz nach oben geschafft hat. Er stieg bei der Oscar-Verleihung als Sieger aus, verfügte einst über einen ziemlich guten Ruf, britischen Charme und Humor und verdiente aufgrund seines Erfolges natürlich auch jede Menge Geld. Dies liegt jedoch mittlerweile schon fünfzehn Jahre zurück und Keith musste auch feststellen, dass es auf der Karriereleiter nicht nur auf- sondern auch wieder abwärts gehen kann. Kurz vor seinem fünfzigsten Geburtstag ist der einst so erfolgreiche Drehbuchautor Keith geschieden und hat es schon sehr lange nicht mehr geschafft, ein erfolgreiches Drehbuch zu verfassen. So steht er kurz vor dem finanziellen Ruin und hofft darauf, dass doch noch ein Wunder geschieht. Zum Glück hat Keith ja noch seinen Agenten, der auch schon bald ein neues Jobangebot für ihn hat. An einer Universität in Binghampton, einem Ort in der Nähe der Ostküste sucht man nämlich gerade einen Dozenten für einen Kurs im Drehbuchschreiben. Obwohl Keith zwar nicht gerade begeistert davon ist, ist er dennoch gezwungen dieses Angebot anzunehmen, da er sonst vor dem Nichts stehen würde. Gerade einmal in der Uni angekommen, dauert es nicht lange, bis er sich auf eine Affäre mit der Studentin Karen (Bella Heathcote) einlässt. Diese besucht dort seinen Kurs für das Schreiben eines Drehbuches. Aufgrund der Affäre zerstreitet sich Keith mit seiner Kollegin (Allison Janney), welche allerdings viel Einfluss an der Universität hat. So kann es nur alles andere als gut sein, dass sich der Autor und diese einige Differenzen haben. Und hätte er damit noch nicht genug Ärger am Hals, läuft auch sein Kurs alles andere als gut. Doch dann lernt Keith die attraktive Single Holly (Marisa Tomei) kennen, welche nach langem wieder einmal der erste Lichtblick für ihn sein dürfte. Die beiden kommen sich langsam Näher und schon bald entwickelt sich eine richtige Romanze zwischen den beiden und das obwohl man Keith eigentlich gar nicht mehr zugetraut hätte, dass er überhaupt weiß, wie man das Wort Liebe überhaupt schreibt. Als Zuseher bekommt man hier eine recht unterhaltsame Komödie geboten, welche allerdings auch eine ernste Seite hat. Vor allem Hugh Grant weiß hier von sich zu überzeugen und wird durch Marisa Tomei sehr gut ergänzt. Die Langeweile bleibt in diesem Film eigentlich zur Gänze aus da dieser inhaltlich recht gut gelungen ist. Bild und Tonqualität sind hier sehr gut gelungen und von der Qualität her völlig in Ordnung. Als Extras wird einem hier ein Blick hinter die Kulissen gewährt. Des Weiteren gibt es hier einige Interviews sowie auch Trailer in deutscher und englischer Fassung zu sehen. Im Allgemeinen können wir über den Film „Wie Schreibt Man Liebe?“ sagen, dass dieser ziemlich gut geworden ist und sowohl von den Darstellern als auch inhaltlich voll und ganz überzeugen kann. Unsererseits erhält der Film acht von möglichen zehn Bewertungspunkten und daher empfehlen wir diesen euch auch sehr gerne weiter. Einem gelungenen Filmabend unter Freunden oder vielleicht auch mit der besten Freundin steht somit also nichts mehr im Wege. Am besten gleich losgehen und schon mal Getränke, Chips und Popcorn bereitlegen. 

Die Benny Hill Show

Wieder einmal zeigt sich, dass man auch noch lange nach seinem Tod unsterblich sein kann. Bestes Beispiel hierfür ist diesmal auch der britische Komiker Benny Hill der es geschafft hat in den Jahren zwischen 1955 und 1977 weltbekannt zu werden. Er zählt neben Rowan Atkinson (Mr. Bean) zu den bekanntesten britischen Comedians. Seine Benny Hill Show wurde in über einhundert verschiedenen Ländern ausgestrahlt, darunter auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Edel Germany GmbH veröffentlicht am 29. Mai 2015 eine achtteilige DVD-Box in welcher alle achtunddreißig Folgen der Benny Hill-Show, welche im deutschsprachigen Bereich ausgestrahlt wurden enthalten sind. Des Weiteren ist hier auch eine Dokumentation über Benny Hill sowie eine bislang in Deutschland nicht gezeigte Episode in ihrer Originalfassung mit deutschen Untertiteln enthalten. Mit seinem außergewöhnlich guten britischen Humor gelang es Hill mit seiner Show sämtliche Kultur- und Sprachbarrieren zu durchbrechen und wurde durch seine Mimik und seiner stimmlichen Wandlungsfähigkeit  bald rund um den gesamten Erdballen zum Starkomiker. Seine Gags sind meist ziemlich Frech und der Wechsel zwischen verschiedenen Charakteren in der Serie erfolgte meist rasant, womit er sich eine riesige Fangemeinde aufgebaut hatte, bei welcher der leider zu früh verstorbene Komiker noch heute unvergesslich ist. Ganz egal ob man jetzt auf Lapstick, Parodie oder Pantomime steht – hier ist garantiert für jeden etwas mit dabei. Benny Hill brauchte keine Texteschreiber oder dergleichen, denn seine Sketche, Witze und Inszenierungen schrieb und skizzierte er allesamt selbst. So entwickelte er im Laufe der Serie ein ganzes Ensemble an Figuren, die er energiegeladen und wenig zurückhaltend agieren ließ. Natürlich gab es nebenher auch die eine oder andere Parodie zu dem einen oder anderen Schauspieler, Musiker oder dergleichen zu sehen. Es war ohnehin längst an der Zeit, dass man diese großartige Serie nun auch in einer Gesamtbox auch im deutschsprachigen Raum veröffentlicht. Leider wird diese Kult-Serie so gut wie gar nicht mehr im Fernsehen ausgestrahlt, wodurch man nun endlich die Möglichkeit hat sich diese wieder beliebig oft anzusehen und auch die nächste Generation mit dem einzigartigen Benny Hill vertraut zu machen. Hill hatte vor nichts und niemandem Respekt. Sein Spott trifft Kirche, Politiker, Wissenschaft, Militär, sich selbst und nicht zuletzt sein Publikum. Er ist unförmig, derb und geschmacklos, und das macht einfach Spaß. Der Lohn für drei Jahrzehnte im Dienste der Lachmuskulatur: der British Acadamy Award, die Goldene Rose von Montreux und der Chaplin-Preis für sein Lebenswerk. Mehr braucht man hierzu eigentlich gar nicht sagen außer dass Benny Hill es wusste sein Publikum zu unterhalten und das man beim Kauf dieser DVD Box mit Sicherheit nicht enttäuscht sein wird. Neben der Sketch-Serie ist aber auch die bereits erwähnte Dokumentation über den Künstler sehr sehenswert und zeigt Hill von einer Seite wie man sie möglicherweise noch nie gesehen hat. Hier hat man gut gewählt um den Fans auf dieser Veröffentlichung etwas ganz Besonderes zu bieten. Die Bild- und Tonqualität ist dem Alter entsprechend gut und wurde so gut es ging etwas aufgewertet. Wunder sollte man sich hier allerdings keine erwarten. Dies dürfte Fans der Serie aber nicht weiter stören, denn schließlich legt man hier das Augenmerk vielmehr auf den Inhalt. Auch wir selbst hatten bisher noch nicht die Gelegenheit alle Folgen dieser großartigen Serie zu sehen, können dies jedoch nun endlich nachholen. In unserer Gesamtwertung vergeben wir für diese großartige Serie und Neuveröffentlichung satte neun von möglichen zehn Bewertungspunkten und hoffen, dass unsere Leser hieran mindestens genauso viel Spaß haben werden wie wir. Einer unserer Leser wird schon bald in den Genuss von Benny Hills großartigen Humors kommen, denn wir verlosen 1x1 DVD Box der Benny Hill Show. Alles was ihr dafür tun müsst ist uns folgende Gewinnfrage richtig zu beantworten: „Wie hieß Benny Hill mit bürgelichem Namen?“. Wenn ihr die richtige Lösung wisst, so schickt uns diese gemeinsam mit eurem Namen und eurer Adresse an redaktion.theworldssociety@gmx.at und mit etwas Glück landet die DVD Box schon bald bei einem von euch. Einsendeschluss ist hier der 10. Juni 2015.

Freitag, 22. Mai 2015

Apokalypse Los Angeles

Apokalypse Los Angeles ist ein neuer Sci-Fi-Thriller aus den vereinigten Staaten welcher am 07. Mai 2015 auch endlich bei uns durch die Tiberius Film GmbH auf DVD, BluRay und natürlich in der heutigen Zeit auch in digitaler Form als VOD erschienen ist. Spätestens seit den Filmen von Roland Emmerich (2012, The Day After Tomorow) hat man schon einen etwas gehobeneren Anspruch was Katastrophenfilme und Weltuntergangs-Szenarien betrifft. Wir schildern euch in wenigen Worten ob dieser Film tatsächlich auch etwas taugt und lassen euch davor allerdings etwas in den Inhalt hineinlesen damit ihr wisst, welche Handlung ihr bei diesem Streifen zu erwarten habt. Zugegeben alleine die Vorderseite des Covers sieht schon sehr vielversprechend aus, doch wie man bekanntlich weiß, sagt ein Cover noch lange nichts über den Film selbst aus. Wie der Titel es aber bereits verrät bricht über die Stadt Los Angeles die Apokalypse herein, welche diesmal nicht vom Himmel sondern vom inneren unseres Planeten kommt. Dort arbeitet nämlich seit mehreren Millionen Jahren der Erdkern und das ohne Pause. Kein Wunder also dass dieser schön langsam zu überhitzen droht. Eine weitere Folge hiervon ist eine gigantische Explosion weit unterhalb der Erde von L.A. .Da in der Stadt bereits die Erdoberfläche zu bröckeln beginnt, beginnt die Regierung damit die gesamte Stadt zu evakuieren. Es ist deutlich spürbar, dass sich unterhalb der Erdoberfläche bereits ein enormer Druck gebildet hat und es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis die Stadt der Engel dem Untergang geweiht ist. Calvin Crawford (David Cade) ist einer der Einwohner welcher sich jedoch weigert die Stadt ohne seine Verlobte Ashley (Gina Holden) zu verlassen. Diese ist spurlos verschwunden. Calvin macht sich somit auf die Suche nach seiner zukünftigen Ehefrau, ohne jedoch davon zu ahnen, dass Ashley Opfer einer Entführung geworden ist und in der Stadt von ein paar Kriminellen als Geisel festgehalten wird. So beginnt für Calvin ein Wettlauf gegen die Zeit um seine Liebste zu finden, sie zu befreien und die Stadt zu verlassen, denn mit jeder Sekunde die verstreicht, nähert man sich dem Untergang von Los Angeles. Wie wir bereits vorab angenommen haben, ist dieser Film wohl eher eine Trash-Produktion anstatt ein vergleichbares Meisterwerk welches mit anderen Filmen mithalten könnte. Allein schon an den Computeranimationen muss man feststellen, dass hier gespart wurde, wo es nur geht. Es gibt heutzutage bereits Videospiele die in den Effekten weitaus besser verarbeitet wurden als Apokalypse Los Angeles. Die Darsteller hierin sind zwar kein unbeschriebenes Blatt mehr, jedoch gelingt es auch Ihnen nicht diesen Film noch irgendwie zu retten. Die Geschichte an sich klingt sehr Reizvoll, was darauf gemacht wurde ist dann am Ende wohl doch eher enttäuschend. Wir haben es mit Mühe und Not geschafft uns diesen Film zu Ende anzusehen und sind auch hier leider enttäuscht worden, denn der große erwartete Showdown blieb hier leider aus. Wie bereits erwähnt wurde in der grafischen Verarbeitung ziemlich gepatzt beziehungsweise eingespart, denn von den Effekten darf man sich heutzutage um einiges mehr erwarten. Der Ton hingegen ist ganz gut gelungen und kann mit den aktuellen Filmproduktionen locker mithalten. Auch beim Bonus hat man hier eigentlich gänzlich bis auf einige Trailer zu weiteren Filmen verzichtet. Wir denken, dass man die gut eineinhalb Stunden die der Film läuft anders oder zumindest mit einem anderen Film deutlich besser verbringen kann. Uns konnte dieser Film so gar nicht von sich überzeugen weshalb wir euch diesen auch nicht unbedingt empfehlen möchten und in unserer Gesamtwertung daher auch nur vier von möglichen zehn Bewertungspunkten vergeben.

Love. Sex. Life - Das Rezept gegen eine langweilige Ehe

Love. Sex. Life. – Das Rezept gegen eine langweilige Ehe ist eine durch die Tiberius Film GmbH veröffentlichte Komödie die am 07. Mai 2015 auch im deutschsprachigen Raum den Weg auf DVD, BluRay sowie auch VOD geschafft hat. Für How I Met Your Mother Fans dürfte dieser Film gleich umso mehr interessant sein, da hier Josh Radnor eine der Hauptrollen übernommen hat. Inhaltlich dreht sich dieser Film um eine in L.A. lebende Hausfrau und Mutter namens Rachel (Kathryn Hahn), welche von ihrem Ehe- und Alltagleben mehr als nur gelangweilt ist und daher auch vielen verpassten Chancen auf ihrem Karriereweg hinterhertrauert. Um ihr Liebesleben zu ihrem Ehemann Jeff (Josh Radnor) wieder etwas in Schwung zu bringen, überredet Rachel ihren Mann mit ihr in einen Stripclub zu gehen. Dort hat Rachel einige erotische Erlebnisse mit der hübschen Tänzerin McKenna (Juno Temple). Rachel ist hin und weg von der jungen blonden Stripperin. Als McKenna ihre Wohnung verliert, engagiert Rachel sie kurzerhand als Nanny und lässt sie bei sich wohnen. Rachel möchte ihr die Möglichkeit geben aus ihrer brutalen Gegend zu fliehen. Dabei hat sie jedoch ganz darauf vergessen es mit  ihrem Mann Jeff abzusprechen. Rachel erhofft sich dadurch auch, dass ihr einige Arbeiten im Haushalt durch ihre neue Mitbewohnerin abgenommen werden, doch dabei täuscht sich die gutgläubige Hausfrau gewaltig. Anstatt sich um diverse Hausarbeiten zu kümmern verkauft McKenna weiterhin ihren Körper an einige Stammkunden aus dem Strip-Club. Als sie eines Tages schließlich auch Rachel davon zu überzeugen versucht, sie bei einem ihrer Kunden zu begleiten, droht die Situation völlig zu eskalieren. Der Haussegen hängt schief und die Ehe von Rachel und Jeff wirkt nun noch angespannter als zuvor bevor sie gemeinsam dieses Striplokal aufsuchten. Nun liegt es an den beiden McKenna schnellstmöglich wieder loszuwerden und ihre Liebe doch noch in den Griff zu bekommen bevor es möglicherweise für immer zu spät ist und die Ehe komplett den Bach runter geht. Es handelt sich hierbei um eine Komödie, von welcher man sich im Prinzip einen gelungenen Film erwartet. Die Handlung an sich ist ja irgendwo nicht schlecht, aber auf der anderen Seite leider auch nicht wirklich überzeugend, sodass wir sagen müssten, dass man sich diesen Film unbedingt ansehen muss. Dieser reicht durchaus aus um ein paar nette Stunden vor dem Fernseher zu verbringen, das war‘s dann aber auch denn ein weiteres Mal würden wir uns diese Komödie wohl eher nicht ansehen. Dem How I Met Your Mother Star Josh Radnor hätten wir gewünscht, dass seine nächste Rolle nach dem Serien-Aus auf jeden Fall erfolgreicher und populärer gewesen wäre, denn in der Serie an sich kann man keineswegs behaupten dass es sich bei ihm um einen schlechten Darsteller handelt. Die Rolle des frustrierten Ehemanns der versucht mit seiner Frau sein Leben auf die Reihe zu bekommen passt hier jedoch nicht ganz zu ihm. Bei Love. Sex. Life. Handelt es sich um einen Durchschnittsfilm, welchen man nicht unbedingt gesehen haben muss. Fans von ähnlichen Formaten sowie auch Komödienliebhaber können sich diesen aber durchaus ansehen. Bild- und Tontechnisch ist dieser qualitativ völlig in Ordnung und kann sich ohne weitere Kritiken sehen lassen. Als Extras sind hier Making-Of Featurettes, ein Audiokommentar sowie einige Trailer zu weiteren Filmen enthalten. Unser Fazit zu diesem Bildträger: Einmal ansehen reicht auf alle Fälle, ein weiteres Mal ist nicht unbedingt notwendig. Für Ausstattung, Inhalt und Darstellung erhält dieser Film von uns in unserer Gesamtwertung sechs von möglichen zehn Bewertungspunkten. 

Mother’s Cake - Love the Filth

„Love The Filth“ ist bereits das zweite Album der österreichischen Progressive-Rockband Mother’s Cake welches wir bereits zu hören bekamen. Dieses erscheint am 05. Juni 2015 und hat euch sieben neue (Meister-)Werke zu bieten in welche wir bereits vorab hineinhören durften um hierzu in wenigen Worten bereits Stellung zu nehmen. Das Trio ist in ihrem siebenjährigen Bestehen nicht nur in Österreich sondern mittlerweile sogar im gesamten Mitteleuropäischen Raum unterwegs und zum Teil auch dort bereits bekannt. Eröffnet wird die Scheibe durch ein kurzes aber sehr gelungenes „Prelude“ bevor es im gleichnamigen Song zum Album „Love The Filth“ gleich ordentlich zur Sache geht. Die hier enthaltenen Klänge sind recht gut gelungen und auch inhaltlich konnte uns diese Nummer recht bald von sich überzeugen. Hierauf folgt der Titel „Ecstasy“ welchen wir melodisch auf jeden Fall sehr empfehlen ist. Wir sind sogar davon überzeugt, dass dieser auch als Single ein gutes Bild abgeben würde und auch Live auf jeden Fall von sich überzeugt. „Void“ ist zwar inhaltlich ganz gut geworden, konnte uns dann aber doch nicht so ganz mitreißen. Definitiv das ruhigste enthaltene Werk ist „Solar Wind“ welches zur Gänze auch nur instrumental abgehalten ist, jedoch über einen guten empfehlenswerten Klang verfügt. Umso rockiger wird es dafür gleich wieder im Anschluss mit dem Stück „Gojira“, welchen wir euch auf jeden Fall nur sehr empfehlen können. Auch hier würde sich die Band nur selbst einen Gefallen tun, wenn sie dieses als Single veröffentlichen würde. Zum Schluss wäre da noch die Nummer „Insanity“ mit welcher die Band noch einmal ordentlich in die Saiten haut und zum Anschluss noch einmal alles gibt. Mit einem rockigem Refrain und wildem Gesang geht diese Scheibe so also bereits wieder würdevoll ihrem Ende zu. Auch wenn man hier lediglich nur sieben neue Stücke von Mother’s Cake zu hören bekommt, wird einem schon bald klar, dass diese es dafür ordentlich in sich haben. Wir sehen jetzt keinen Grund darin, weshalb man sich diese Platte nicht kaufen sollte und empfehlen euch auch Live von den Qualitäten von Mother’s Cake zu überzeugen. 


Livetermine:
12. Jun. 2015 – Club Bogaloo – Pfarrkirchen (DE)
13. Jun. 2015 – Tank-Stelle – Dormagen (DE)
14. Jun. 2015 – Import Export – München (DE)
19. Jun. 2015 – Fishing on Orfü – Orfu (HU)
24. Jun. 2015 – Steinbruch Open Air – Mühlheim (DE)
25. Jun. 2015 – Krach am Bach – Beelen (DE)
26. Jun. 2015 – Z7 – Pratteln (CHE)
31. Jul. 2015 – Void Fest – Bad Kötzing (DE)
07. Aug. 2015 – Lake On Fire Festival – Waldhausen im Strudengau (AT)             
12. Aug. 2015 – Südhaus Open Air – Tubingen (DE)
14. Aug. 2015 – Gailklangfestival – Dellach (AT)
15. Aug. 2015 – Shortynale – Klosterneuburg (AT)
29. Aug. 2015 – Clanx Festival – Alpenzell (CHE)
29. Okt. 2015 – Museumskeller – Erfurt (DE)
31. Okt. 2015 – Blue Moon Festival – Cottbus (DE)

Good People

Am 29. Mai 2015 erscheint durch die Splendid Film GmbH der brandneue Action-Thriller Good People erstmalig in deutscher Fassung auf DVD, BluRay und natürlich auch als digitale VOD-Version. Leider lief dieser Film hierzulande nicht in den Kinos, was wir sogar ein bisschen Schade finden, dann auch auf der großen Leinwand hätte sich dieser Streifen bestimmt ganz gut gemacht und auch die Leute in die Kinos gelockt. Immerhin steht dieser Film aber in kürze fürs Heimkino zur Verfügung, weshalb wir euch in wenigen Worten ein bisschen über den Inhalt erzählen möchten. Natürlich folgt im Anschluss auch eine kurze Bewertung dieses Filmes unsererseits um euch bei der Entscheidung eines möglichen Kaufes weiterzuhelfen. Die Handlung dieses Filmes dreht sich hier um Tom (James Franco) und Anna Wright(Kate Hudson) die gerade einen gemeinsamen Neustart planen und daher von den vereinigten Staaten in das vereinigte Königreich, genauer gesagt nach London in das alte Haus von Annas Familie ziehen. Dadurch dass die Renovierung von diesem Anwesen nicht gerade günstig war, steht das Ehepaar schon bald ohne Geld, dafür aber mit einem enormen Schuldenberg da. Eines Tages stirbt in der Wohnung unterhalb der beiden der dort lebende Mieter. Als Tom und Anna dort eine größere Summe Bargeld vorfinden, betrachten diese die Situation als Wink des Schicksals und nehmen das Geld an sich, welches sie aufgrund ihrer Schulden ohnehin ganz gut gebrauchen können. Um natürlich nicht aufzufallen beschließen die beiden das Geld nur in kleineren Summen auszugeben um ihr Haus aber dennoch damit in Schuss halten zu können. Bald schon aber stellt sich heraus, dass die beiden nicht die einzigen sind, die von dem Geld in der Wohnung wussten. Auch der Drogendealer Khan (Omar Sy) und sein Komplize Jack (Sam Spruell) sind hinter dem Geld her. Natürlich liegt der erste Verdacht bei Tom und Anna, weshalb die beiden ihnen das Geld um jeden Preis wieder abnehmen möchten. Nun liegt es an den beiden den Spieß umzudrehen und anstelle der gejagten selbst zu den Jägern zu werden und die beiden Kriminellen auszutricksen bevor ihnen dies möglicherweise noch ihr Leben kostet. James Franco macht sich hier in seiner Hauptrolle ganz gut und auch Kate Hudson kann hier in ihrer Rolle sehr gut mithalten. Die Story hat im Prinzip so ziemlich alles, was in einem typischen Action-Thriller drinstecken muss zu bieten. Wer hier allerdings auf der Suche nach Überraschungen oder Originalität ist, ist hier eindeutig fehl am Platz. Der Film an sich hat uns jedoch recht gut unterhalten und ist ganz nett anzusehen. Die meiste Zeit über gestaltet sich die Story auch ziemlich spannend. Die Erwartungen sollten hier auf  jeden Fall nicht zu hoch geschraubt werden, denn solch ähnliche Filme gibt es mittlerweile schon sehr viele und daher kann es leicht passieren, dass einem der Ablauf hier durchaus bekannt vorkommen könnte. Die Bild- und Tonqualität ist den heutigen Standards einer BluRay angepasst und daher haben wir hier nicht wirklich etwas auszusetzen. Eventuell hätte man sich beim Kontrast manchmal ein bisschen mehr Mühe geben können, doch dies fällt einem eigentlich kaum auf. Als Bonus bekommt man hier ein Featurette sowie einige Interviews mit den Darstellern und natürlich auch den Produzenten zu sehen. Des Weiteren sind hier auch einige Trailer zu weiteren Filmproduktionen enthalten. Alles in allem finden wir, dass der Film seinen Preis durchaus Wert ist und es eigentlich schade darum ist, dass dieser nicht in den Kinos gezeigt wurde. Wir haben einen recht netten Abend damit verbracht und vergeben hier daher acht von möglichen zehn Bewertungspunkten und empfehlen euch diesen daher auch gerne weiter.

Donnerstag, 21. Mai 2015

Particle Fever - Die Jagd nach dem Higgs

Es war einer der meistveröffentlichten Zeitungsartikel in den vergangenen Jahren als bekannt wurde, dass einige Wissenschaftler der CERN Forschungsgruppe den Urknall nachstellen wollten um damit die sogenannten „Higgs Boson“ oder auch „Gottesteilchen“ zu erforschen. Ein Team rund um den Dokumentarfilmer Mark Levinson verschafft den Zuschauern dieser Dokumentation die Gelegenheit in der ersten Reihe Platz zu nehmen und lässt sie an einem sehr bedeutenden und sehr aktuellen wissenschaftlichen Fortschritt teilhaben. Die europäische Organisation für Kernforschung, kurz CERN genannt hat ihren Sitz in der Schweiz. Also gar nicht einmal so weit von uns entfernt. Dort haben sechs großartige Wissenschaftler den Versuch gewagt den Urknall unseres Universums nachzustellen. Dafür nahmen sie eines der gewaltigsten und sicherlich eines der kostspieligstens Phsik-Experimente der menschlichen Geschichte in Betrieb. Es handelt sich hierbei um das Large Hadron Collidier*1.An diesem Projekt sind jedoch weitaus mehr als nur jene sechs Wissenschaftler beteiligt. Um genau zu sein sind es weit mehr als 10.000 Menschen aus über einhundert verschiedenen Ländern die daran arbeiten, die Bedingungen, welche unmittelbar nach dem Urknall herrschten, nachzustellen. Davon versprechen sie sich das berühmte Elementarteilchen „Higgs Boson“, welches bei uns auch „Gottesteilchen“ genannt wird, freizusetzen und zu erforschen. Dieses ist für die Verteilung der Masse aller Materie zuständig. Mit diesem Forschungsexperiment nähern sich die Wissenschaftler auch endlich en höherstufigen Fragen nach den Gründen für die menschliche Existenz. In über eineinhalb Stunden bekommt man hier eine der interessantesten Dokumentationen der letzten Jahre wenn nicht sogar Jahrzehnte zu sehen. Der Urknall und die Entstehung des Weltalls ist ein Thema, welches vermutlich an niemanden von uns einfach so Spurlos vorbeigeht, denn immerhin fragen sich genügend Menschen für den Grund ihrer Existenz und weshalb ausgerechnet auf der Erde unterschiedliche Lebewesen angesiedelt sind. Hier bekommt man höchst interessante Informationen zu hören und natürlich auch unvorstellbare Bilder zu sehen. Man kann sich eigentlich gar nicht wirklich vorstellen, was in solch einer Anlage wie in der Schweiz für Möglichkeiten offen sind. Natürlich gibt es auch genügend Gegner dieses Experimentes, da sie darin eine Gefahr für den Erdball sehen. Wir sind schlicht und einfach erstaunt, wozu der Mensch in den letzten Jahrzehnten bereits fähig geworden ist und sind auch immer noch fest davon überzeugt, dass es in etwa zehn bis fünfzehn Jahren auch Leben auf fremden Planeten zu entdecken gibt, da die technischen Möglichkeiten immer weiter voranschreiten und immer wieder neue und vor allem auch Wissenswerte Informationen für die Menschheit liefern. Die Bild und Tonqualität von Particle Fever ist ganz gut gelungen und auch inhaltlich müssen wir sagen, dass es sich hierbei auf jeden Fall um eine sehr Interessante Dokumentation handelt. Diese möchten wir daher natürlich auch unseren Lesern und natürlich auch allen Doku-Fans sehr gerne weiterempfehlen. In unserer Gesamtwertung vergeben wir hierfür acht von möglichen zehn Bewertungspunkten und sind bereits mehr als gespannt darauf, wie es um die Menschheit im nächsten viertel Jahrhundert stehen wird. Diese Dokumentation erscheint am 29. Mai 2015 durch die polyband Medien GmbH durch welche diese in Form einer DVD, BluRay und auch digital als VOD erhältlich sein wird.

Cobbler - Der Schuhmagier

Am 19. Mai 2015 wurde durch Ascot Elite Home Entertainment der Film Cobbler – Der Schuhmacher in welchem Adam Sandler nach langem wieder einmal in einer Hauptrolle zu sehen ist auf DVD, BluRay sowie auch in digitaler Form als VOD veröffentlicht. Wir hatten bereits Gelegenheit in diesen Film hineinzusehen und möchten euch unsere Bewertung hierzu sowie eine kurze Inhaltsangabe nicht vorenthalten. Sandler schlüpft hier in die Rolle des Schuhmachers Max Simkin, der wie immer seiner eintönigen Arbeit als Schuhmacher nachgeht. Dieser besitzt in New York eine eigene Schusterei, die bereits seit vielen Generationen im Familienbesitz ist. Eines Tages entdeckt er ein ganz besonderes Erbstück seiner Familie, welches ihm fortan eine ganz besondere außergewöhnliche Fähigkeit verleiht. Es handelt sich um eine Leder-Nähmaschine mit welcher er mit den reparierten Schuhen etwas ganz aufregendes machen kann. Er kann damit nachdem er mit dieser Maschine die Schuhe seiner Kunden repariert hat in deren Leben schlüpfen und so einiges über sie herausfinden. Natürlich reizt es Max allerdings bereits seine neuen Fähigkeiten für eher Fragwürdige Zwecke einzusetzen. So schlüpft er beispielsweise in die Gestalt eines Kunden (Dan Stevens) um dessen Frau einmal näher zu kommen. Doch er hat nicht nur Unsinn sondern auch gutes im Sinn und schlüpft auch in die Schuhe seines Vaters Abraham (Dustin Hoffman), damit ihn seine Mutter (Lynn Cohen) noch einmal sehen kann. Eines Tages landet er sogar im Körper eines Toten in welchem er umherirrt. Richtige Konsequenzen haben die Verwandlungen allerdings erst für Max als er eines Tages in die Schuhe von Ludlow (Cliff’Method Man’Smith) schlüpft. Dieser ist nämlich ein besonders gefährlicher Krimineller wodurch der Schuhmagier schnell in gefährliche Geschäfte verwickelt wird. Max muss endlich einsehen, dass es zwar ein Privileg, jedoch auch eine riesige Verantwortung ist in den Schuhen eines anderen Menschen zu stehen bevor ihn dies möglicherweise selbst noch einmal das Leben kosten kann oder er möglicherweise einen folgeschweren Fehler begeht. Bis zur Veröffentlichung dieses Filmes haben wir zugegeben nur recht wenig davon gehört. Umso mehr waren wir angenehm von dessen Inhalt überrascht in welchem vor allem Hauptdarsteller Adam Sandler wieder einmal voll und ganz überzeugt. Diese Komödie ist sehr unterhaltsam und hat einen angenehmen Humor und versteht es die Zuseher richtig zu verzaubern. Unserer Meinung nach ist es sogar eine der besten Komödien die Adam Sandler die letzten Jahre gemacht hat. Es gibt prinzipiell aber nur wenige Filme von denen Man sagen kann, dass Adam Sandler als Darsteller oder Produzent nicht überzeugen konnte. Genauer gesagt kann man sie sogar auf einer Hand abzählen. Fans wissen vermutlich von welchen wir hier sprechen. Cobbler hat eine hervorragende Bildauflösung zu bieten und ist auch Klangtechnisch sehr gut mit den heutigen Standards (DTS-HD 5.1 Master Audio)ausgestattet. Natürlich enthält die BluRay Fassung auch ein Bonusmaterial, bei welchem man einen Blick hinter die Kulissen werden kann. Ebenso sind hier ein Originaltrailer, ein alternativer Trailer sowie einige Eindrücke von weiteren Filmproduktionen enthalten. Cobbler – Der Schuhmagier hat uns recht gut unterhalten, weshalb wir hoffen, dass wir auch bald wieder einen gelungenen Film von Adam Sandler zu sehen bekommen. In unserer Gesamtwertung vergeben wir für diesen Streifen neun von möglichen zehn Bewertungspunkten und empfehlen diesen unseren Lesern sehr gerne weiter. Ansehen lohnt sich hier auf jeden Fall.

Mittwoch, 20. Mai 2015

Enorm - Lass mich dein Held sein

„Lass Mich Dein Held Sein“ so nennt sich die neue Single der Berliner Punkrocker Enorm welche am 15. Mai 2015 veröffentlicht wurde und vier Werke der deutschsprachigen Rocker beinhaltet. Den Anfang macht, wie sollte es auch anders sein, die Single-Version von „Lass Mich Dein Held Sein“ welche wir auf jeden Fall nur sehr empfehlen können. Der Text hiervon sorgt für einen gewaltigen Ohrwurm und auch klanglich ist dieses Stück ein absolutes Highlight. Wir hoffen dass auch hierzulande bald einige Radiosender oder Musik-TV-Sender auf diesen Song aufmerksam werden und ihn auch des Öfteren spielen werden. „Carpe Diem“ nennt sich die erste darauf enthaltene B-Seite, welche ebenso ziemlich rockig ausgefallen ist und welche wir euch ebenso sehr empfehlen können. Vor allem der Refrain eignet sich hier sehr gut zum Mitsingen und kommt bestimmt auch Live sehr gut beim Publikum an. Der Song „Ich Will Dich Spürn‘“ ist melodisch etwas wilder ausgefallen und überzeugt mit gut gelungenen Rock-Klängen. Inhaltlich hat dieser ebenso einiges zu bieten. Am Ende bekommt man auch noch eine Special-Version von „Lass Mich Dein Held Sein“ zu hören die im Vergleich zur Single-Version klanglich etwas ruhiger ausgefallen ist und etwas nachdenklicher wirkt. Aber auch hier sind wir nach wie vor von diesem Song beeindruckt und sind fest davon überzeugt, dass dieser das Zeug hätte um die Charts mit anzuführen. In unserer Gesamtwertung erhält diese Single von uns die volle Punkteanzahl mit zehn von möglichen zehn Bewertungspunkten und wir möchten unseren Lesern nahelegen sich diesen Song anzuhören und auch das dazugehörige Musikvideo anzusehen. Wir wünschen den Berlinern weiterhin viel Erfolg und hoffen, dass sie mit diesem Titel ganz groß rauskommen. 

Joschi Schneeberger Quintett - Live

Das Joschi Schneeberger Quintett ist eine größtenteils instrumentale Jazzband bestehend aus Aaron Wonesch am Piano, Joschi Schneeberger am Bass, Anton Mühlhofer am Percussion, Diknu Schneeberger an der Gitarre und Martin Spitzer ebenso an der Gitarre. Vermutlich gibt es hier gerade jede Menge Fragezeichen, wenn ihr den Artikel vor euch seht, aber Joschi Schneeberger zählt heute zu den gefragtesten Bassisten der österreichischen Jazzszene. Gemeinsam mit seiner Band hat der Meister des Viersaiters eine neue Platte aufgenommen die sich schlicht und einfach „Live“ nennt und ab 12. Juni 2015 erhältlich sein wird. Eröffnet wird dieses Scheibe durch den Titel „Abenteuer Erde“ welcher klanglich einiges zu bieten hat und dieses Album somit gelungen eröffnet. Auch „Swing De Vienna“ ist melodisch sehr gut gelungen und hat uns auf Anhieb von sich überzeugt. Auch wenn dieses Stück ebenso nur instrumental ist so kann man hiermit dennoch recht viel anfangen. Ganz ähnlich sehen wir das bei dem Werk „One für Barbara“, welches tolle Klänge liefert die bei uns einen guten und bleibenden Eindruck hinterlassen haben. In „Jackson Checker“ geht es im Vergleich gleich viel Schwungvoller zu. Leute die sich gerne zu einer schnelleren Rhythmik bewegen werden hieran auf jeden Fall viel Freude haben und ordentlich ins Schwitzen kommen. Der sogenannte „Blues Für Thomas“ ist ein gut gelungenes Stück welches wir auf jeden Fall nur sehr empfehlen können. Jazz-Fans werden hieran auf jeden Fall viel Freude haben. Mit dem Titel „Puppi“ erreichen wir die Halbzeit dieses Albums. Auch diesen können wir euch nur sehr nahelegen und sollte beim Probehören keinesfalls übersprungen werden. „Servas Koarl“ und „Sandro and Celina“ sind zwei wundervolle Nummern die sich sehr gut in diese Scheibe integrieren und welche man auf jeden Fall gehört haben sollte. Der Song „Für Data“ ist rhythmisch etwas schneller und insgesamt recht gut gelungen und uns eine Empfehlung wert. „Joschi Der Bär“ erinnert ein wenig an die Begleitmusik zum beliebten Computerspiel „Die Sims“. Hierin könnte man diesen Titel sicherlich gut vermarkten, da dieser eine angenehme Begleitung zu solche einem Simulations-Spiel wäre. Sehr gut gelungen ist auch „Catch The Cat“ an welchem wir recht schnell Gefallen gefunden haben und im Anschluss gleich ein weiteres Mal gehört haben. Zu guter Letzt haben die fünf Musiker noch das Stück „Jaci“ zu bieten, welches melodisch wie auch die meisten darauf enthaltenen Werke sehr gut gelungen ist und die Platte würdevoll ausklingen lässt. Es überrascht uns nicht, dass Joschi Schneeberger einer der gefragtesten Jazz-Bassisten Österreichs ist, denn was man hier auf dieser Live-Cd zu hören bekommt ist wirklich einmalig gut geworden. Sollte es unter unseren Lesern tatsächlich auch Jazz-Fans geben, so können wir euch nur empfehlen euch diese Scheibe zu kaufen, denn diese ist ihr Geld auf Jeden Fall wert. Hier bezahlt man keinen Cent zu viel und man bekommt klanglich jede Menge geboten. Natürlich kann man sich auch Live davon überzeugen (Termine im Anhang) und dabei mal wieder ordentlich das Tanzbein schwingen. Wir vergeben für das Album „Live“ vom Joschi Schneeberger Quintett in unserer Gesamtwertung acht von möglichen Bewertungspunkten und hoffen, dass diese auch bei einigen Lesern Zuspruch finden wird.

Livetermine:
30.05.2015 – 21:00 im Jazzland Wien
12.09.2015 – 17:00 bei Jazz im Park in Vöcklabruck

Dienstag, 19. Mai 2015

Conchita Wurst - Conchita

Niemals hätte sich Tom Neuwirth bei seiner Teilnahme an der Casting-Show Starmania erträumen lassen, dass er eines Tages sogar Weltbekannt ist. Als Travestie-Figur Conchita Wurst wurde er im vergangenen Jahr mit dem Titel „Rise Like A Phoenix“ zum alljährlichen Eurovision-Songcontest geschickt, wo er für Österreich an den Start ging. Dass Conchita Wurst den Song-Contest tatsächlich auch gewinnen würde, hätte damals vermutlich noch keiner gedacht. Was darauf folgte waren zahlreiche Auftritte in der ganzen Welt, zahlreiche Interviews und nun ein Jahr später endlich auch das Debütalbum „Conchita“ welches am 15. Mai 2015 durch Columbia (Sony Music Entertainment Austria GmbH) erschienen ist und zwölf unterschiedliche Werke beinhaltet. Eröffnet wird das Album durch die Aktuelle Single „You Are Unstoppable“ welche klanglich sehr gut gelungen ist und vor allem mit dem Refrain für einen wahren Ohrwurm sorgt, der sich mit Sicherheit in ganz Europa sehr schnell bei seinen Hörern festsetzen wird.  „Up For Air“ nennt sich die darauffolgende Nummer die klanglich sehr gut gelungen ist und auf jeden Fall sehr hörenswert ist. Auch hier wäre eine Singleauskopplung sehr denkbar. Ebenso könnten wir uns gut vorstellen, dass dieser Titel bei einem Film im Abspann mitläuft.  Der Song „Put That Fire Out“ ist inhaltlich sehr gut geworden und ist mindestens genauso bezaubernd wie der Siegertitel des letzten Song-Contests. Weiter geht es mit dem etwas ruhigerem Werk „Colours Of Love“, welches melodisch zwar ganz gut geworden ist, uns insgesamt jedoch nicht hundertprozentig überzeugen konnte. Es folgt das Stück „Out of Body Experience“ welches sowohl inhaltlich als auch klanglich sehr gut gelungen ist und auf jeden Fall sehr Radiotauglich. Auch ein geeignetes Musikvideo könnten wir uns hierzu bereits gut vorstellen. „Where Have All the Good Men Gone“ ist der nächste Titel der sich auf diesem Album befindet und mit einer schwungvolleren Rhythmik ordentlich mitmischt. Auch diesen können wir auf jeden Fall nur sehr empfehlen. Eine gut gelungene Nummer ist auch „Somebody to Love“ welche ebenso ein wahres Klangfeuerwerk ist. Der Song „Firestorm“ erinnert uns melodisch zwar an irgendetwas, hat aber mächtig Power in sich und ist ebenso ein guter Anwärter für eine mögliche Singleauskopplung, da sich dieser sehr eingängig gestaltet. Etwas tiefgründiger gibt sich Conchita in dem Stück „Pure“ welches melodisch sehr gut gelungen ist und über einen einwandfreien Klang verfügt. „Heroes“ ist vermutlich dem einen oder anderen bekannt, da dies die zweite Single zu diesem Album ist die bereits vorab veröffentlicht wurde und zudem auch sehr eingängig klingt. Irgendwie erinnert dieses Stück an eine Nummer von One Republic, ist aber ebenso sehr gelungen was sich auch in den Charts deutlich bemerkbar machte. Natürlich darf auch der Gewinnertitel des Eurovision Songcontests nicht fehlen. „Rise Like a Phoenix“ ist der erste aus dem Album veröffentlichte Titel der einen Hauch von Klassik besitzt und zu Recht gewonnen hat, auch wenn wir damals wirklich nicht damit gerechnet hätten. Zu guter Letzt wäre da noch der Song „The Other Side Of Me“ welches diese Scheibe würdevoll zu Ende bringt und mit sanfteren Tönen ausklingen lässt. Nach solch einem großartigen Debüt-Album sind wir fest davon überzeugt, dass wir von Conchita Wurst noch einige großartige Werke zu hören bekommen werden. Auch wenn sich Tom Neuwirth eines Tages dazu entschließen sollte unter seine Kunstfigur an den Nagel zu hängen und unter bürgerlichem Namen aufzutreten wird hat dieser sicherlich noch einen großartigen Weg auf der sogenannten Karriereleiter vor sich. Uns hat das Debüt-Album „Conchita“ insgesamt sehr gut gefallen, weshalb wir in unserer Gesamtwertung hierfür auch neun von möglichen zehn Bewertungspunkten vergeben und euch die Scheibe auf jeden Fall weiterempfehlen möchten.

Montag, 18. Mai 2015

Ein Engel Auf Erden - Staffel 2 (Remastered)

Am 08. Mai 2015 erschien durch Pidax film media Ltd. nun auch endlich die komplette zweite Staffel von der beliebten Serie Ein Engel Auf Erden mit Michael Landon in der Hauptrolle. Die Serie wurde noch einmal Generalüberholt und ist somit auf sechs DVDs als Remastered Edition erschienen. Hierauf befinden sich insgesamt weitere vierundzwanzig Episoden des auf die Erde geschickten Engels, welcher dort für Ordnung sorgen soll. Wie bereits erwähnt wurde die Serie in den Jahren zwischen 1984 und 1989 produziert und war vor allem im europäischen Raum sehr beliebt. Daran hat sich auch bis heute nichts geändert, denn obwohl Bild und Ton zwar nicht der Qualität der heutigen Zeit entsprechen, hat die Serie dennoch nicht an Reiz verloren und erfreut sich auch heute noch an tollen Einschaltquoten auf diversen Fernsehkanälen. Auch in der zweiten Staffel beteiligte sich Hauptdarsteller Michael Landon wieder an Drehbuch sowie der Produktion dieser erfolgreichen Serie des einstigen Stars der bekannten Serie Unsere Kleine Farm und Bonanza. Auch in der Fortsetzung dieser Erfolgsserie haben die beiden Himmelsboten Jonathan Smith (Michael Landon) und seinen menschlicher Partner Mark Gordon (Victor French) wieder alle Hände voll zu tun. Die beiden Engel werden in Ihrer nächsten Aufgabe als Betreuer in einem Feriencamp für krebskranke Kinder eingesetzt. Vor allem Mark hat in diesem Camp so seine Schwierigkeiten, mit dem ganzen Leid der Kinder fertig zu werden. Von den Kindern erhält er jedoch eine Lektion in puncto Mut und Lebenswillen, die ihn in großes Erstaunen versetzt und wodurch er die Kinder gleich umso mehr bewundert. Beispielsweise müssen die beiden Himmelsboten auch als Polizisten eine besonders heikle Situation zu klären, welche beinahe zu eskalieren droht. Auch in Hollywood kommen die beiden zum Einsatz. Dort möchte nämlich Cindy einmal ganz groß rauskommen, doch dass dies endlich einmal klappt sollen Mark und Jonathan ein wenig nachhelfen. Außerdem helfen die beiden Engel auf Erden einem ehemaligen Baseball-Spieler welcher von dem neuen Manager einfach so gekündigt wurde. Seither verdient dieser als Kiosk-Besitzer im Stadion sein Geld. Jonathan und Mark setzen alles daran, dass Ted doch noch einmal groß raus kommt und versuchen den Manager außerdem mit allen Mitteln davon zu überzeugen auch die beiden anderen bereits verkauften Spieler wieder zurück ins Team zu holen. Ted ist natürlich nicht der einzige Sportler, welcher von den beiden Engeln auf Hilfe angewiesen ist. Auch der Football-Star Alex Carpenter steht kurz vor dem gefürchteten Abstieg.  Immerhin steht bereits sein Nachfolger in den Startlöchern. So lässt er sich von Dr. Dan mit verschiedenen Aufputschmitteln versorgen um die Situation besser zu verkraften. So kommen die beiden Engel gerade noch rechtzeitig um eine Tragödie zu verhindern. Diese und noch zahlreiche andere Geschichten erwarten einen hier auf der zweiten Staffel von Ein Engel Auf Erden. Auch hier hat man in der neu-überarbeiteten Version wirklich auf die Qualität der Serie geachtet und so bekommt man hier ein dem Alter entsprechend gutes Bild zu sehen.  Die Tonspur der englischen sowie auch der deutschen Fassung  ist um einiges besser ausgefallen als in der Erstauflage dieser zweiten Staffel.  Optional sind bei allen Folgen ein deutscher sowie auch ein englischer Untertitel zuzuschalten. Als Bonus bekommt man hier die Doppelfolge „A Song For Jason“ in englischer Originalfassung mit deutschen Untertiteln  geboten.  Wir finden diese Neuauflage dieses alten Serien-Klassikers eine großartige Idee und freuen uns bereits auf die dritte Staffel hiervon. Unseren Lesern können wir diese Box auf jeden Fall sehr empfehlen und vergeben auch diesmal in unserer Gesamtwertung hierfür acht von möglichen zehn Bewertungspunkten.

Sonntag, 17. Mai 2015

Die Fantastischen Vier - Rekord – Live in Wien

Sie gehören zum Urgestein des deutschsprachigen Hip-Hops und sind nach fünfundzwanzig Jahren im Showgeschäft noch immer voll im Trend. Wie ihr es euch sicherlich gedacht habt hantelt unser Artikel von den Fantastischen Vieren und ihrem neuen Live-Doppelalbum sowie ihrer Live DVD „Rekord“ welche Anfang des Jahres in der Wiener Stadthalle aufgezeichnet wurden und seit 08. Mai 2015 durch Columbia (Sony Music Entertainment Germany GmbH) im Handel erhältlich ist. Hierauf sind insgesamt zweiunddreißig Stücke aus ihrem gesamten Schaffenswerk wiederzufinden und sorgen damit mit über zwei Stunden Spielzeit für gute Laune und beste Unterhaltung. Natürlich dürfen hier neben etlichen neuen Werken auch altbekannte Stücke wie „Sie Ist Weg“ oder „Tag Am Meer“ nicht fehlen. Doch nicht nur diese sondern auch bekannte Nummern wie „MFG“, „Troy“, „Gebt uns Ruhig Die Schuld“, „Was Geht“ oder „Ernten Was wie Säen“ brachten das österreichische Publikum und damit die gesamte Wiener Stadthalle zum Kochen. Die Zuschauer wirkten bei den meisten Werken ziemlich Textsicher und wirkten auf dieser DVD gut unterhalten. Hin und wieder begaben die die Fantastischen Vier auch mitten in die Menge, wo sie eine eigene kleine Bühne stehen hatten, von welcher sie hautnah und von allen Seiten zu bewundern und mitunter auch anzufassen waren. Auf dieser DVD zeigten sie deutlich, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehören und von Ruhestand noch lange keine Rede ist. Ganz im Gegenteil, denn dies war nur der erste Vorgeschmack auf die große Rekord Open-Air-Tour welche im Juni 2015 startet und sie unter anderem auch auf diversen Festivals auftreten lässt. In Österreich sind sie beispielsweise auf dem Novarock Festival in Nickelsdorf vertreten, bei welchem jährlich zahlreiche heiße Acts zu sehen sind. Hier teilen sie sich unter anderem die Bühne mit dem Farin Urlaub Racing Team, den Toten Hosen, Deichkind, Rise Against, Papa Roach und natürlich vielen mehr. Wir sind fest davon überzeugt, dass sie die Bühne in eine gewaltige „Disco“ verwandeln werden und dabei dennoch ganz Cool und „Locker Bleiben“. Wenn die Fantastischen Vier bei Ihrer Open Air Tour mindestens genauso abgehen wie bei ihrer vergangenen Hallen Tour dann sind wir fest davon überzeugt, dass sie auch dort die Massen für sich begeistern werden. Die Aufzeichnung aus der Wiener Stadthalle, in welcher in wenigen Tagen auch der Eurovision Song Contest über die Bühne gehen wird, ist sehr gelungen und qualitativ der Hochwertig. Das Kamerateam hat sehr gelungene Aufnahmen eingefangen die auf jeden Fall ein Muss für alle Fans und auch Neulinge ist. Vor allem in einer ordentlichen Surround Anlage kommt man in Genuss eines hervorragenden Klanges der einen beinahe glauben lässt, man steht inmitten der Menschenmenge in der Wiener Stadthalle. Die Wiener Stadthalle bietet sich sehr gut für Live-Aufzeichnungen an, denn hierin kommen auch die Show sowie das Bühnenbild an sich sehr gut zur Geltung. Obwohl wir eigentlich nicht zu den typischen Fans der Fantastischen Vier gehören müssen wir gestehen, dass sie hier eine großartige Show abliefern und die DVD beziehungsweise auch die Live-DVDs sehr sehen- und auch hörenswert sind. Bei uns wird diese sicherlich noch des Öfteren in unseren Playern landen und daher vergeben wir in unserer Gesamtwertung für diese Live-Veröffentlichung der deutschen Hip-Hop Formation neun von möglichen zehn Bewertungspunkten. Somit können wir die DVD oder gegebenenfalls auch BluRay nicht nur den bereits vorhandenen Fans sondern auch allen anderen Lesern unseres Artikels nur sehr empfehlen.

Horvathslos - Alltag war Gestern (Staffel 1)

Horvathslos ist der Name einer Serie die bereits seit längerem nicht nur YouTube sondern auch die sozialen Netzwerke wie zum Beispiel auch Facebook unsicher macht. Die genannte Serie mit der Kunstfigur Anton Horvath (Christopher Seiler) in der Hauptrolle wurde von Bernhard Speer und Christopher Seiler ins Leben gerufen und die einzelnen Episoden davon bisher nur auf YouTube gezeigt, da diese für Fernsehsender wie den ORF schon etwas zu hart für sein Programm ist. Was sie darin Zeigen ist allerdings nicht wirklich etwas anderes, als man es ohnehin nicht bereits von diversen Sendern des deutschen Fernsehens oder aus dem Programm des österreichischen Fernsehsenders ATV bereits gewohnt ist. Horvathslos ist eine Satire-Sendung die an Formaten wie Wir Leben Im Gemeindebau oder ähnlichem angelehnt ist und einen gespielten Arbeitslosen Trunkenbold zeigt, der genau das ausspricht, was er in diesem Moment denkt. Anton Horvath ist in seinem Leben einmal mehr und einmal weniger Erfolgreich und kämpft sich so durch sein Leben. Von ehrlicher Arbeit hält er nicht viel und geht aufgrund seiner Abneigung gegenüber den Gesetzen lieber illegalen Jobs nach. Ähnlich wie in diversen Fernsehformaten ist Horvath geschieden und das Besuchsrecht für seinen Sohn wurde ihm vorübergehend Entzogen. Die meiste Zeit über ist Anton Horvath betrunken und vergnügt sich mit ledigen als auch verheirateten Frauen aus seiner Nachbarschaft. Natürlich hat Horvath auch Freunde, die man jedoch an einer Hand abzählen kann. Hierbei handelt es sich um Bebo B. Kaahnung und Thomas Launisch welche sich in etwa auf demselben Niveau wie auch Horvath selbst bewegen. Anton Horvath erzählt seine Geschichte und wird von einem Kamerateam dabei begleitet. Hier bekommt man eine spannende Reise durch die menschlichen Abgründe geboten der gleichzeitig auch ein kleiner Denkanstoß für die heutigen Reality Dokus auf den verschiedensten Fernsehsendern im In- und Ausland sein sollte. Die erste Staffel dieser durchwegs erfolgreichen Serie des Kabarettisten- und Musikerduos Seiler & Speer enthält acht verschiedene Episoden die jeweils rund eine halbe Stunde für Unterhaltung sorgen. Natürlich gibt es auf dieser DVD auch einige Extras zu sehen, die es zuvor noch nie zu sehen gab, weshalb sich ein Kauf auch durchaus lohnen würde. Hier sind mitunter einige Outtakes, ein Blick hinter die Kulissen, eine Verlorene Folge, ein Interview mit den Produzenten sowie ein Musikvideo mit dem Titel „Es Is Koit“ zu sehen. Mittlerweile hat die Serie schon fast den Kultstatus erreicht und wurde bereits tausendfach angeklickt und auch verbreitet. Natürlich ist das Grund genug, das ab kommenden Herbst auch eine zweite Staffel dieser Serie zu sehen sein wird. Bis es allerdings so weit ist, kann man sich vorerst einmal die erste Staffel der Serie Horvathslos - Alltag War Gestern kaufen und immer wieder ansehen. Erhältlich ist diese nämlich bereits seit dem 05. Dezember 2015 über die Offizielle Horvathslos-Homepage. Des Weiteren ist diese aufgrund der hohen Nachfrage kürzlich im Handel erschienen. Wie bereits viele andere Leute auch hat uns die Serie Horvathslos trotz seines eher derben Proleten-Humors sehr gut unterhalten und uns bereits neugierig auf die Fortsetzung gemacht. Sicherlich ist diese nicht jedermanns Sache und bestimmt gibt es auch genügend Leute die sogar entsetzt darüber sind. Und wenn genau solche Reaktionen hervortreten haben Seiler & Speer mit Horvathslos auch schon gewonnen, denn damit möchten sie auf die bittere Realität in diversen Fernseh-Formaten, die bislang eher unscheinbar waren, hinweisen. In unserer Gesamtwertung vergeben wir für die DVD der ersten Staffel dieser Sendung insgesamt acht von möglichen zehn Bewertungspunkten und empfehlen diese vor allem dem österreichischem Publikum, insbesondere dem Raum Wien und Umgebung sehr gerne weiter. Am Ende unseres Artikels haben wir nun noch ein kleines Gewinnspiel für euch bereit. Unsere Gewinnfrage lautet: „Wer steckt hinter dem Serien-Charakter Anton Horvath?“ Wenn ihr die richtige Lösung wisst, so schickt uns diese gemeinsam mit eurem Namen und eurer Anschrift bis 27. Mai 2015 an redaktion.theworldssociety@gmx.at . Mit etwas Glück könnt ihr 1x1 Horvathslos-Schlüsselband, 3x1 Horvathslos-Aufkleber, 1x1 Horvathslos Aschenbecher, 2x1 Horvathslos Feuerzeug, 1x1 Horvathslos-Tasse sowie 1x1 Horvathslos „Meli Bar“ Kappe gewinnen. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt.

Freitag, 15. Mai 2015

Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D. - Staffel 1

Im vergangenen Jahr wurde im deutschen Fernsehen auf dem Sender RTL Crime eine neue Serie von Marvel ausgestrahlt. Diesmal handelt es sich nicht um einen Superhelden im Spinnenkostüm und schon gar nicht um außergewöhnliche Helden wie Hulk oder Hellboy. Agents of S.H.I.E.L.D. nennt sich diese Serie von welcher bereits am 16. April 2015 die erste Staffel dieser Serie durch Touchstone Pictures (Walt Disney Pictures) auf DVD sowie auch auf BluRay erschienen ist. Wir haben uns die DVD Version herangezogen um euch kurz den Inhalt dieser Serie zu schildern und natürlich unsere Bewertung hierzu abzugeben. Auf insgesamt sechs DVDs befinden sich zweiundzwanzig Episoden plus zusätzliches Bonusmaterial, welche die Fans von Marvel auf jeden Fall für sich begeistern und mitreißen werden. Es handelt sich hierbei um eine Art Spin-Off zu den Filmen Marvel’s The Avengers in welchem sich die Haupthandlung um den Agenten Phil Coulson (Clark Gregg) der nach seinem Tod im Film wieder völlig Lebendig zu S.H.I.E.L.D. zurückkehrt um dort ein neues Einsatzteam zu leiten. Die Elite-Einheit besteht aus hochqualifizierten Agenten die sich auf die Suche nach außergewöhnlichen Bedrohungen für die Menschheit macht um diese zu schützen. Die Handlung dieser Serie dreht sich um die Suche nach außerirdischen Artefakten und Menschen mit Superkräften, die allerdings auch von einem anderen kriminellen Gegner gejagt, und für dunkle Machenschaften missbraucht werden sollen, und gezwungenermaßen, oder wegen Überforderung, nicht mit ihren Kräften umgehen können. Etwas später tritt in dieser Serie auch Hydra als Gegner auf. Das Hauptquartier des Teams ist der sogenannte „Bus“, ein hochmoderner Transportflieger mit Gefängnis, Bar, Labor, und einigen weiteren Sonderausstattungen. Das Team wird von Agent Coulson geführt. Dieser versucht neben den anfallenden Aufgaben für sein Team herauszufinden, wie, und warum er von Nick Fury ins Leben zurückgeholt wurde, weil er durch Nebenwirkungen seiner „Wiederauferstehung“ meint, man hätte ihn sterben lassen, und tot sein lassen sollen. Die Hackerin Skye, welche  S.H.I.E.L.D. infiltrieren will, wird Phil Coulsons Lieblingsprojekt, und auch ein hoffnungsvolles Gegengewicht zu seinen Lebenszweifeln. Ming-Na Wen spielt die undurchdringbare Kampf-Sphinx, die mit einer am Anfang unbekannten Person Berichte über Coulson absetzt. Brett Dalton ist Soldat, der kalt-effizient militärische Einsätze plant, und auch durchführt. Weiter sind zwei Nerds, Leo Fitz und Jemma Simmons, das Elektronik- und Technikgenie und die Biologie- und Medizinexpertin an Bord. Naturgemäß gibt es einige witzige Verständigungsschwierigkeiten zwischen den Nerds und den Soldaten. Vielleicht sind die Nerds mal zu viel kindliche Nerds, mal die Soldaten zu verbissen. Durch ihre individuellen Fähigkeiten ergänzen sie sich sehr gut, und sehen mit der Zeit die Fähigkeiten der anderen Mitglieder zunehmend als Notwendig an. Eine Mischung, die schon oft funktioniert hat. Gastauftritte haben Maria Hill (Cobie Smulders) und Nick Fury (Samuel L. Jackson) und später in einigen Folgen auch John Garret (Bill Paxton). Unser erster Eindruck über diese Serie ist, dass diese durchaus sehr interessant ist. Zu Beginn hat diese zwar noch einige Anlaufschwierigkeiten, von welchem man sich allerdings nicht täuschen lassen sollte, denn wenig später kommt die Serie so richtig in Fahrt. Hier erleben wir eine Mischung aus Spionagethriller und Science-Fiction, die perfekt zusammen passen und unsere Helden sind in diesem Fall einmal Menschen. Die jungen Darsteller dieser Serie bringen hier ihren eigenen Humor mit ein, der vielleicht nicht jedermanns Sache ist aber dennoch sehr gut unterhält. Sehr überzeugen kann in erster Linie Clark Gregg als Phil Coulson welcher ohnehin diese eigenständige Serie mit ihm in der Hauptrolle mehr als verdient hat. Die Zahlreichen Gastauftritte in dieser Serie kommen ebenso sehr gut an und lassen darauf hoffen, dass man auch in Zukunft nicht auf bekannte Gesichter verzichtet. Natürlich muss man hier auch nicht auf die großartigen Effekte, wie man sie auch aus den Filmen kennt, verzichten. Für ähnliche Formate wie The Flash oder Gotham ist diese Serie auf jeden Fall ein würdiger Mitstreiter und man sollte zumindest einmal in ein oder zwei Episoden hineingeschnuppert haben. Die Bild und Tonqualität dieser sechs DVDs sind recht gut gelungen und auch beim Bonus bekommt man hier einiges geboten. Neben einem Audiokommentar bekommt man hier nämlich auch einen interessanten Bericht vom Auftritt von Cast & Crew auf dem San Diego Comic, die Dokumentation „Marvel Studios: Ensembling an Universe“, fünf Einsatzberichte, einige Kurzdokus zu den visuelle Effekten, ein paar verpatzte sowie auch neuen zusätzliche Szenen zu sehen. Wir finden, dass sich diese Serie durchaus sehen lassen kann und auch für das Hauptabendprogramm sehr gut geeignet ist. Mittlerweile steht bereits auch die dritte Staffel am Plan, weshalb uns die Serie zumindest noch zwei weitere Staffeln erhalten bleibt und darauf hoffen lässt, dass auch nach diesen noch lange kein Ende in Sicht ist. Wie vergeben für die erste Staffel von Marvel‘s Agents of S.H.I.E.L.D. neun von möglichen zehn Bewertungspunkten und empfehlen diese auch sehr gerne weiter. Auch diesmal habt ihr nun wieder die Möglichkeit 1x1 DVD Box mit der gesamten ersten Staffel dieser Serie zu gewinnen, wenn ihr uns folgende Gewinnfrage richtig beantworten könnt: „Von welchen bekannten Filmen wurde die Serie Agents Of S.H.I.E.L.D. abgeleitet?“ Wenn ihr die richtige Lösung wisst, so schickt uns diese gemeinsam mit eurem Namen und eurer Adresse an redaktion.theworldssociety@gmx.at und mit etwas Glück gehört diese DVD-Box schon bald einem von euch. Schnell sein ist gefragt, denn Einsendeschluss ist der 20. Mai 2015.

Donnerstag, 14. Mai 2015

The Best Of Me - Mein Weg Zu Dir

Basierend auf dem Bestseller-Roman von Nicholas Sparks wurde Anfang diesen Jahres die Filmromanze mit dramatischem Hintergrund The Best Of Me auf die Leinwände der deutschsprachigen Kinos gebracht. Regie führte hierin Michael Hoffmann der für seinen Film ein Budget von rund sechsundzwanzig Millionen US-Dollar zur Verfügung hatte. Der Ursprung dieses Filmes geht in das Jahr 1984 zurück in welchem sich die beiden Teenager Amanda Collier (Liana Liberato) und Dawson Cole (Luke Bracey) ineinander verlieben und gemeinsam beschließen für immer zusammenzubleiben. Gegen Ende der Highschool verlassen beide dennoch ihre Heimstadt und gehen getrennte Wege. Ihre Leben entwickeln sich in der Folge auf ganz unterschiedliche Weise. Einundzwanzig  Jahre später treffen  Amanda (nun: Michelle Monaghan) und Dawson (nun: James Marsden) erstmals wieder aufeinander, wodurch nicht nur alte Erinnerungen, sondern vor allem die Gefühle der beiden wieder aufleben. Die beiden erinnern sich an die Zeit ihrer Jugend und stellen fest, dass ihr Leben letztlich völlig anders verlaufen ist, als sie es ursprünglich geplant hatten. Doch nicht nur das, denn die beiden werden noch weit mehr herausfinden: Tuck (Gerald McRaney) hat ihnen eine Nachricht hinterlassen und bittet sie darum, gewisse Dinge zu erledigen. Amanda und Dawson machen sich an die Arbeit, die schon bald zum Augenöffner wird. Doch das Schicksal lässt ihnen ihre Liebe einfach nicht leben. Amanda hat mittlerweile Familie, in welcher sie jedoch nie glücklich war, was sie erst durch das Wiedersehen mit Dawson erfuhr, genauso wie sie durch ihn wieder erfuhr, was Liebe bedeutet. Dennoch muss Amanda wieder zurück in ihr altes Leben. Mit der Zeit erkennt sie jedoch, dass Dawson derjenige ist, den sie will, und niemanden sonst. Sie trennt sich von ihren Mann. Ihr Sohn erleidet jedoch einen Unfall, der ihn schwer verletzt, er benötigte eine Herzklappe. Währenddessen kam Dawson mit seinen Vater wieder in Konflikt. Ein Jahr später erfährt man, dass die gespendete Herzklappe, die den Sohn von Amanda noch erreichte, von Dawson stammte. Die rührselige Geschichte endet an dem alten Haus, an dem Amanda und Dawson damals immer waren, es blüht alles. Amanda öffnet einen Brief, der sie in Erinnerungen schweifen lässt, und Dawson sie noch einmal ganz nah sein lässt. Es handelt sich hierbei um einen wirklich sehr herzergreifenden Film bei welchem man auf jeden Fall schon mal eine Großpackung Taschentücher bereitlegen sollte, vor allem Frauen werden hier unter Garantie sehr leicht auf die Tränendrüse drücken, auch wenn es bereits als Mann zugegeben nicht gerade einfach ist die Feuchtigkeit in den Augen zu verhindern. Die Geschichte dieses Buches wurde auch im Film sehr gut umgesetzt und auch die Figuren wurden von den Darstellern sehr gut verkörpert. Die Bildqualität ist auf der BluRay-Fassung wirklich sehr schön geworden. Auch der Ton gibt sich sehr deutlich und vor allem auch in rauschfreiem DTS-HD MA 5.1 Klang. Neben einigen weiteren Filmtipps gibt es hier auch noch ein paar Features zum Film zu sehen. So bekommt man hier unter anderem einen Originaltrailer zum Film, einige entfernte Szenen, ein Musikvideo sowie Nicholas Sparks im Gespräch mit den Hauptdarstellern zu sehen. Auch hier bekommt man doch einiges geboten, was die Zuseher mit Sicherheit sehr erfreuen wird. Vom Film selbst, waren wir angenehm überrascht, da wir uns tatsächlich nicht gedacht hätten, dass man die Geschichte des Buches auch im Film so gut umsetzen kann. Daher gibt es von uns hier am Ende unseres Artikels nun eine sehr positive Gesamtwertung mit insgesamt neuen von möglichen zehn Bewertungspunkten. Natürlich können wir euch diesen Film daher nur sehr empfehlen, denn es lohnt sich auf alle Fälle ihn gesehen zu haben. Dieser erscheint am 15. Mai 2015 durch Senator Home Entertainment (Universum Film) nun auch endlich fürs Heimkino, für welches dieser in Form einer DVD, BluRay und natürlich auch als VOD erhältlich sein wird.